Herren des TSV-Pfungstadt weiterhin in Hessens höchster Spieklasse

18
Das Verbandsligateam des TSV-Pfungstadt. V.l. Dennis Zimmer, Stephan Böttiger, Michael Trabold, Sven Jakobi, Marco Wiemer, Patrick Schlappner, Daniel Pfeffer

Das erste Herrenteam der Tennisabteilung im TSV-Pfungstadt schlägt in der diesjährigen Team-Tennis-Runde erneut in der Verbandsliga, Hessens höchster Spielklasse für Vierermannschaften auf. Als Absteiger hatte man eigentlich mit einem Platz in der Gruppenliga gerechnet, doch der Wechsel des letztjährigen Meisters aus Marburg zurück in die Sechserstaffel machte den Platz für die Pfungstädter frei.

-Anzeigen-

Den Kern der Mannschaft bilden die bewährten Stammkräfte um Sportwart Sven Jakobi, Vize-Abteilungsleiter Daniel Pfeffer, Jugendwart Stephan Böttiger und Dennis Zimmer. Neu im Team ist der 22-jährige Patrick Schlappner vom Verbandsligisten TC Bensheim, aus der zweiten Mannschaft rückt zudem Nachwuchsspieler Michael Trabold (16) nach. Ob und wann Rodolfo Box Castilla eingesetzt werden kann, ist noch unklar. Der Spanier war mit seinen Siegen beim Spiel gegen Gelnhausen in der letzten Saison maßgeblich am einzigen Saisonsieg beteiligt. Marco Wiemer, im letzten Jahr noch Mannschaftsführer, wechselt hingegen zu den Herren 30, steht bei Bedarf aber noch zur Verfügung. „Gerade für die geplante Verjüngung der Mannschaft, wäre die Gruppenliga sicher eine geeignetere Plattform gewesen, aber natürlich möchten wir die Chance nutzen und die Klasse halten“, so Marco Wiemer. Im ersten Spiel am 15.Mai müssen die Pfungstädter beim Kelheimer TEV antreten, das erste Heimspiel findet eine Woche später gegen den TC Ober-Roden statt. Weitere Gegner sind WB Aschaffenburg, BW Gelnhausen, TC Grünberg und die TG Crumstadt.