TSV-Pfungstadt eröffnet Tennissaison

13
Kinder bei der Praxis-Demonstration der Ballschule

Mit einem großen Tag der offenen Tür beteiligte sich auch die Tennisabteilung des TSV-Pfungstadt an der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ und feierte den Start in die neue Saison. Bei sonnigem Wetter, Kaffee und Kuchen nutzten viele interessierte Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene die Möglichkeit erste Erfahrungen mit Ball und Schläger zu sammeln und sich über die Einstiegsmöglichkeiten zu informieren. Neben kostenlosem Schnuppertraining konnten die Mitglieder das Tennis-Sportabzeichen erwerben oder bei einem Kleinfeld-Turnier mitmachen.

-Anzeigen-

Höhepunkt war die Eröffnung der ersten Pfungstädter Ballschule mit anschließender Praxis-Demonstration. Unter der Leitung von der Ballschul-Übungsleiterin Jenny Reiert von der Heidelberger Ballschule und Trainer Marco Wiemer versuchten sich mehr als 15 Kinder im spielerischen Umgang mit den unterschiedlichsten Bällen. Die Ballschule ist ein neues Einstiegsangebot der Tennisabteilung für Kinder zwischen drei und neun Jahren. Dabei liegt der Fokus noch nicht auf der Sportart Tennis, sondern auf einem spielerischen und sportartübergreifenden Ausbildungsprogramm zur Verbesserung der Motorik, des Ballgefühls und der Ballskoordination. Die Tennisabteilung kooperiert hierzu mit der Universität Heidelberg, an deren sportwisschenschaftlichem Institut das Konzept entwickelt wurde. Abteilungsleiter Daniel Pfeffer war zufrieden mit dem Verlauf des Aktionstages: „Die Resonanz war riesig und die Anlage zu jeder Zeit gut besucht“, zog er Bilanz. Fünf Neumitglieder konnten gewonnen werden und zwei Ballschul-Kurse und ein Tennis-Kindergarten werden im Mai starten. Wer sich noch informieren möchte, findet alle Daten und Kontakte unter www.tsv-pfungstadt-tennis.de

Erste Versuche mit Ball und Schäger