Vereine im Rhein-Main-Gebiet weiter unter Druck

10

Das ganze Land hat sehr unter der Covid-19 Pandemie gelitten. Viel wurde über die wirtschaftlichen Auswirkungen diskutiert und gestritten, Unternehmen haben Hilfe vom Staat erhalten und nun scheint es endlich wieder bergauf zu gehen. Während einige Großveranstaltungen wieder mit enormen Gästezahlen gefeiert werden können, bleiben andere kulturelle Veranstaltungen weiterhin stark eingeschränkt. Vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Studenten und junge Erwachsene leiden darunter.

“Sport ist eine wichtige Ablenkung von alltäglichen Problemen, eine gesunde Möglichkeit um Stress zu vermeiden und hilft auch dem Immunsystem.” – so Silvan von der Vereinssoftware Campai. “Die Kinder mussten während der Pandemie ungeheuer solidarisch sein, auf etliche Schulveranstaltungen, auf Sport und auf Gesellschaft verzichten.”

Die Inzidenz droht wieder zu steigen

Es gibt erste Anzeichen für das, was niemand sehen will. Die Inzidenzwerte im Rhein-Main-Gebiet und in ganz Deutschland beginnen wieder zu steigen. Setzt sich dieser Trend fort, ist zu befürchten, dass vor allem jene darunter leiden werden, die bisher aus Solidarität nicht geimpft wurden. Das sind vor allem Kinder und junge Erwachsene.

Diese Auswirkungen werden auch die Vereine in Deutschland spüren. Hier sind die Mitgliederzahlen in den vergangenen zwei Jahren dramatisch zurückgegangen.

Eine Konsequenz daraus: Es fehlt Geld um kulturelle und sportliche Angebote unterbreiten zu können.

Die wenigen Vereine die Reserven hatten, haben diese längst aufgebraucht. Die schrumpfende Anzahl an Mitgliedern muss einen immer größeren Beitrag zur Aufrechterhaltung des Betriebs beisteuern. Können Vereine den Mitgliedern keine Angebote machen, wird an Mitgliedsbeitrag gespart. Vor allem in Zeiten der Kurzarbeit und wirtschaftlich schweren Zeiten ist das verständlich.

Es wäre sehr erfreulich, wenn dieser Problematik ein höheres Maß an Aufmerksamkeit zukommen würde. Unserer Kinder haben es nach der schwierigen Zeit verdient unterstützt und gefördert zu werden.