Faires Fest Büttelborn

11
blank

„Faires Fest“ auf dem Rathausplatz“

Bereits im Frühjahr 2021 konnte sich die Steuerungsgruppe „Fair-Trade-Kommune Büttelborn“ darüber freuen, dass der Gemeinde die Zertifizierung zur „Fair-Trade-Kommune“ zugesprochen wurde und sie sich nun einreihen kann in die Gruppe der „Fair-Trade-Towns“ im Kreis Groß-Gerau, der als Kreis dieses Siegel schon seit vier Jahren führen darf. Die Steuerungsgruppe des Kreises war der von Büttelborn in der Vorbereitung eine große Hilfe und hat somit auch Anteil am Ergebnis. Richtig gefeiert werden konnte dieser Erfolg bisher noch nicht. So hat sich die Gruppe entschlossen, ein „Faires Fest“ auf dem Rathausplatz auszurichten und dazu die Öffentlichkeit einzuladen.

Beim ersten „Fairen Fest“ am Samstag, 2. Oktober 2021, von 15.00 bis 19.00 Uhr werden sich sowohl die einzelnen Kooperationspartner aus den drei Ortsteilen zur Erfüllung der Zertifizierungsbedingungen präsentieren als auch weitere Organisationen und Gruppen aus den Bereichen Fairer Handel, Nachhaltigkeit, Lebensmittelrettung und weitere Hilfsvereine mit Informationen und Angeboten dabei sein. Die Weltläden Büttelborn und Klein-Gerau werden ein vielfältiges Sortiment von fair gehandelten Waren – Kaffee, Tee, Honig, Schokolade und diverse Artikel aus dem Bereich Deko und Textil – zum Kauf anbieten. Besonders hingewiesen sei schon jetzt auf die Mut-Mach-Tüten und  Kaffee und Schokolade mit dem Büttelborn-Etikett. Ankerbier von Michael Wagner wird im Ausschank sein, ebenso Feuerzangen-Äppler und Apfelsaft von hiesigen Streuobstwiesen vom OGV Worfelden. Gerda Diehm vom Gasthaus zur Linde sorgt für Fairen Kaffee und Kuchen. Das Vegano aus Wallerstädten hat Chili sin Carne auf dem Programm, die Gruppe „Essen für alle“ (EfA) ist mit geretteten Lebensmitteln vertreten und das Team des Kleiderhauses Büttelborn bietet Kleidung und sonstige Waren wie Spielzeug, Geschirr etc. an. Ebenso wird die NABU Büttelborn Apfelsaft von der eigenen Streuobstwiese, Nistkästen und einiges mehr anbieten und über die Projekte vor Ort informieren.  Es lohnt sich also, eine Tasche mitzubringen.

Aber auch die Informationen sollen nicht zu kurz kommen, denn das Fest will das Interesse der Besucher*innen für Fairen Handeln und soziale, ökologische Projekte in der Region und den Erzeugerstaaten der Produkte wecken. Deshalb werden der Verein ohne Grenzen e.V., das Haifa Developement Komitee, die Lateinamerika-Hilfe, der Partnerschaftsverein 3. Welt Dornheim, der Verein „Schenk ein Lächeln“ mit Infoständen vertreten sein und es wartet ein spannendes Quiz zum Fairen Handel auf Groß und Klein.

Auf dem Rathausplatz wird eingeladen zum Schauen, Kaufen, Staunen, Essen, Trinken und Hören! Denn für Unterhaltung wird ebenfalls bestens gesorgt sein.

Musikalische Leckerbissen bieten: der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Büttelborn und der kasachische Bajan-Spieler (Akkordeonist) Victor Pribylov.

Die Organisationsgruppe freut sich auf rege Teilnahme, damit die Idee des Fairen Handels einen noch größeren Verbreitungsraum findet.

Bei Regen findet das Fest im Rathaus der Gemeinde Büttelborn, ebenfalls Mainzer Str. 13 statt. Unter Corona-Bedingungen gilt Maskenpflicht an den Ständen drinnen, für den Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort und das Musikprogramm sind eine Registrierung sowie der 3 G-Nachweis erforderlich. Es besteht die Möglichkeit des Testens, wofür das DRK-Büttelborn sorgen wird.

blank