Kostenlose Lese-Start-Sets ab sofort für Familien mit dreijährigen Kindern

9
blank

blank

Die kleinen Stofftaschen enthalten ein Bilderbuch sowie eine mehrsprachige Broschüre mit Informationen für die Eltern. Mit “Lesestart 1–2–3” werden Eltern angeregt, bereits Kleinkindern vorzulesen, zu erzählen und gemeinsam Bilderbücher anzuschauen. Die kostenlosen Lesesets gibt es bei der Katholischen Öffentlichen Bücherei in Erbach in der Hauptstraße 42 mittwochs 10:00-11:30 Uhr und 15:30-17:00 Uhr, sowie samstags 17:00-18:00 Uhr und sonntags 9:30-11:30 Uhr. Mehr dazu im Internet bei www.KoebErbach.de

Leseförderung gehört seit Langem zu den Schwerpunkten in der Bibliotheksarbeit. Von Beginn an war deshalb auch die Bücherei St. Sophia in Erbach ein wichtiger Partner der Lesestart-Programme. Und durch die Verteilung der Lesestart-Sets lernen Eltern und Kinder gleich einen wichtigen Ort des Lesens und Vorlesens kennen. “Lesestart 1–2–3” ist ein bundesweites Programm zur frühen Sprach- und Leseförderung für Familien mit Kindern im Alter von einem, zwei und drei Jahren. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Stiftung Lesen durchgeführt.

Die Fähigkeit, gut lesen und schreiben zu können, ist der Schlüssel für das Lernen in der Schule. Gemeinsam Bücher anschauen und vorlesen unterstützt auf spielerische Art und Weise die kindliche Entwicklung und Sprache. Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran. Das ist eine wichtige Voraussetzung für gute Bildungschancen und richtet sich daher auch an Familien mit Migrationshintergrund.

Alle Sets enthalten ein altersgerechtes Bilderbuch und weiteres mehrsprachiges Informationsmaterial für Eltern, wie sie das Betrachten von Bilderbüchern, das Vorlesen, Spielen und andere Aktionen in ihren Alltag einbauen können. So fördern sie den Spracherwerb ihrer Kinder. Zudem können sich Eltern laufend über neue Ideen sowie digitale Ausgaben der Lesestart-Bilderbücher auf der Seite www.lesestart.de informieren.