Bildung in der digitalen Welt – Wo finde ich Unterstützungsangebote

22

Was genau ist erforderlich, um Kinder und Jugendliche zu einem sachgerechten sowie selbstbestimmten Umgang mit digitalen Medien zu befähigen? Eine neu erstellte Broschüre zeigt auf, wie und wo Eltern Unterstützung bei der Begleitung der Kinder und Jugendlichen in der digitalen Welt erhalten können. Die Broschüre ist kostenlos erhältlich bei der Bücherei St. Sophia und dem Caritas Familienzentrum in der Hauptstraße 42 in Erbach.

Kinder und Jugendliche nutzen digitale Medien täglich, um mit Freunden zu kommunizieren, sich selbst auszudrücken oder einfach zur Unterhaltung. GrenzloserInformationsbeschaffung steht fast nichts mehr im Wege. Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Eltern und Erziehende auf der anderen Seite stehen vor der Herausforderung, in der scheinbar unendlichen Welt der digitalen Möglichkeiten den Überblick zu behalten. Sie aber haben die verantwortungsvolle Aufgabe, Kinder und Jugendlichebei der digitalen Mediennutzung zu unterstützen. Hierzu gehört es auch, ihnen die Gefahren und Grenzen von digitalem Handeln aufzuzeigen.

Die in der Broschüre aufgeführten Behörden, Institutionen, Vereine und Netzwerkpartner geben Antworten auf Fragen wie z.B. zu: Verletzung digitaler Persönlichkeitsrechte, Cybermobbing, Cybergrooming, Sextortion, Sexting, Mediensucht, Datenklau, Hate Speech, Fake News, Jugendschutz, Fakeshops, Phishing, Urheberrechte, Gaming Disorder, Stop Motion, Pornografie, Medienbildungskonzepte, präventive Medienerziehung, Medienpädagogik, Medienkompetenz, Technikverleih, Fachveranstaltung, Workshops, Beratung.