Kurse “Kleines 1×1 des Sterbens” beim Ökumenischen Hospizverein Vorderer Odenwald

67
(Symbolfoto: Pixabay)

Am Mittwoch, 11. Mai, bietet der Ökumenische Hospizverein Vorderer Odenwald e.V. von 17 bis 21 Uhr einen Letzte-Hilfe-Kurs per Zoom an und am Samstag, 14. Mai, von 10 bis 15 Uhr findet ein Letzte-Hilfe-Kurs in der Beratungsstelle in Groß-Umstadt statt.

Wie auch die „Erste-Hilfe–Kurse“ vermitteln die „Letzte-Hilfe–Kurse“ Wissen zur humanen Unterstützung und Mitmenschlichkeit in schwierigen Situationen. Im „Letzte-Hilfe–Kurs“ lernen Interessierte, was sie für Nahestehende am Ende des Lebens tun können. Der Verein vermittelt Basiswissen und einfache Handgriffe, geben Orientierung und möchte Teilnehmende ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden.

Der Kurs besteht aus vier Modulen:
– Sterben ist ein Teil des Lebens,
– Vorsorgen und Entscheiden,
– Körperliche, psychische, soziale und existentielle Nöte lindern,
– Abschied nehmen vom Leben.

Der Kurs wird von zertifizierten Letzte-Hilfe-Kursleiterinnen abgehalten.

Für den Onlinekurs wird ein Zoom-Einladungslink und ein Päckchen mit Material mit der Anmeldebestätigung versendet. Die Kurse sind kostenlos.

Anmeldung für beide Kurse über die Webseite: www.hospizverein-vorderer-odenwald.de oder per Mail: kontakt@hospizverein-vorderer-odenwald.de

Die Angebote des Vereins sind nicht an Konfession oder Weltanschauung gebunden.

(Text: PM Ökumenischer Hospizverein Vorderer Odenwald e.V.)