Infektionszahlen in Hessen: Meldedaten und Corona-Bulletin künftig montags bis freitags

91
(Symbolbild: Annie Spratt auf Unsplash)

Ab dem kommenden Wochenende werden die Infektionszahlen von Wochenend- und Feiertagen von den Gesundheitsämtern wie in zahlreichen anderen Bundesländern auch bis auf Weiteres am folgenden Arbeitstag gemeldet, verarbeitet und dem Robert Koch-Institut zur Verfügung gestellt. Die Gesamtfallzahl bleibt somit gleich.

Das Corona-Bulletin des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration mit tagesaktuellen Zahlen wird daher künftig montags bis freitags um 14 Uhr veröffentlicht.

Die mit Hilfe der Daten errechneten Inzidenzwerte geben insbesondere einen Hinweis auf das Infektionsgeschehen in der Bevölkerung. Für die Bewertung der Belastung des Gesundheitssystems stehen weitere wichtige Indikatoren zur Verfügung, insbesondere die Daten über die stationäre Versorgung von COVID-19-Patientinnen und -Patienten, die das HMSI zur Steuerung der stationären Versorgung heranzieht.

(Text: PM Hessisches Ministerium für Soziales und Integration)