Darmstadt: Startschuss zum Schulradeln am 4. Mai auf dem Georg-Büchner-Platz

68
(Symbolfoto: Markus Spiske auf Pixabay)

Ab dem 4. Mai können Darmstädter Schulen wieder um den Titel der fahrradaktivsten Schule in Hessen in die Pedale treten.

Im dreiwöchigen Aktionszeitraum werden dabei durch die Schülerinnen und Schüler, Lehrende und Eltern auf dem Weg in die Schule, aber auch in der Freizeit Kilometer gesammelt. Diese gehen auf das Konto der Schule, die in drei verschiedenen Gewinnerkategorien den Titel holen kann. Zum Auftakt von Schul- und Stadtradeln gibt es am 4. Mai  von 10.30 bis etwa 15 Uhr auf dem Georg-Büchner-Platz eine Veranstaltung. Umwelt- und Klimadezernent Michael Kolmer wird diese gegen 11 Uhr eröffnen.

Interessierte Schulen können sich unter www.stadtradeln.de/darmstadt anmelden und ein Team gründen oder einem bereits vorhandenen Schulteam beitreten.

„Die Aktion Schulradeln ist eine schöne Kombination der Themen gemeinschaftliches Erleben, Klimaschutz und Mobilität“, erläutert Stadtrat Kolmer. „Ich hoffe, dass sich auch in diesem Jahr wieder möglichst viele Schülerinnen und Schüler und ihre Schulen beteiligen und viele Kilometer sammeln. Radfahren ist gesund und ein bedeutender Beitrag zur Mobilitätswende für mehr Aufenthaltsqualität in den Städten. Bereits haben die Schülerinnen und Schüler der Darmstädter Schulen einen großen Anteil am Radverkehrsaufkommen in der Stadt.“

Jungen Menschen möglichst früh Vorteile des Radfahrens aufzeigen

Das findet auch Schuldezernent Holger Klötzner toll: Er selbst ist aktiver Stadtradler und findet, dass „wir jungen Menschen möglichst früh die Vorteile des Radfahrens aufzeigen müssen, um die Mobilitätswende langfristig voranzutreiben und um einen gesunden und aktiven Lebensstil zu fördern.“

Die Stadt Darmstadt lädt daher alle Bürgerinnen und Bürger und besonders auch die Schülerinnen und Schüler ein. Neben dem kostenlosen Fahrradcheck durch Gleis 66, bietet die Veranstaltung die Möglichkeit an einem Mobilitätsquiz teilzunehmen und sich vor Ort über die Schulradrouten in Darmstadt zu informieren.

Das Schulradeln ist Teil der bundesweiten Kampagne STADTRADELN, im Rahmen dessen Kommunen für ein gutes Klima radeln. Der Wettbewerb wird bereits zum achten Mal in Folge gemeinsam von der Gesellschaft für Integriertes Verkehrsmanagement Region Frankfurt RheinMain (ivm) und dem Klima-Bündnis mit Unterstützung des Landes Hessen ausgerichtet. Die Idee des Wettbewerbs „Schulradeln“ ist zugleich sein Motto: „3 Wochen radeln, 3 Mal punkten! Radeln statt daddeln – so bringen wir alle auf’s Rad“. Spielregeln und Hintergründe des Wettbewerbs sind umfassend auf www.schulradeln.de beschrieben.

Motivierende Aktion gesucht

Heike Mühlhans, Geschäftsführerin der ivm, macht auf eine zweite Wettbewerbskomponente aufmerksam: „Wir suchen Eure motivierenden Aktionen. Zeigt uns, wie Ihr andere für das Radfahren begeistert oder wie ihr eure Stadt motiviert, für den Radverkehr aktiv zu werden. Sprecht mit Euren Mitschüler*innen, Eltern, Lehrer*innen, den Bürgermeister*innen, den Radverkehrsbeauftragten – oder wer sonst noch so aktiv werden sollte. Wir sind gespannt auf Eure begeisternden Ideen und Aktionen, die Ihr uns bis zum 1. Oktober  unter www.schulradeln.de einreichen könnt.“

„Bereits das vergangene Jahr hat gezeigt, dass auch in weiterhin schwierigen Zeiten nicht auf die Bewegung mit dem Fahrrad verzichtet werden muss oder sollte. Rund 201.590 Kilometer haben fünfzehn Darmstädter Schulen im vergangenen Jahr innerhalb von drei Wochen gesammelt. Durchschnittlich ist jede Person in dieser Zeit 160 Kilometer gefahren“, freut sich Stadtrat Kolmer.

Die besten Schulen, mit den meisten geradelten Kilometern, aus Darmstadt werden auf dem diesjährigen Fahrradaktionstag, https://fahrradaktionstag-darmstadt.de/ am 4. September um 11.30 Uhr ausgezeichnet und mit einem Preis gewürdigt. Geeignete Routen zur Schule sind im hessischen Schülerradroutenplaner unter www.schuelerradrouten.de zu finden.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)