Jahreshauptversammlung des OGV -Dornheim e.V. am 17.07.2022

29

OGV kommt gut durch Pandemie 2021 und 2022 – Mitgliederzahl stabil – Eingeschränktes Vereinsleben – Noch Obstreihen zu vergeben

Dornheim (tse). Zu der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Dornheim am 17.07.2022 im Vereinsheim des benachbarten Geflügelzuchtvereins begrüßte der 1. Vorsitzende Marcellus Fowinkel  zahlreiche Vereinsmitglieder. Satzungsgemäß stellte er die Beschlussfähigkeit fest. Mit einer Gedenkminute wurde den im Jahr 2021 und bis Dato im Jahr 2022 verstorbenen Mitglieder Ehre erwiesen. Anschließend präsentierte die Schriftführerin Marion Kreke das Protokoll der vergangenen Jahreshauptversammlung, welches einstimmig genehmigt wurde.

 

In seinem Jahresrückblick erläuterte der 1. Vorsitzende Marcellus Fowinkel, dass auf Grund der Corona-Pandemie das Vereinsleben stark eingeschränkt stattfinden konnte. Aktivitäten wie  Schnittlehrgang, Kräuterwanderung, Grillfest und Weihnachtsmarkt konnten nicht stattfinden. Glücklicherweise war ein erfolgreiches Kelter-Wochenende Lohn für die beharrlichen Bemühungen der stets aktiven Mitglieder.

 

Die Vorstandssitzungen in Corona-Zeiten wurde zum Teil als Online-Treffen, und wenn es die Lage zuließ, auch als COVID-19-gemäßes Präsenztreffen realisiert.

 

Da man sich oft im zulässigen Rahmen der Covid-19-Vorgaben zu Pflegearbeiten traf, ist die Obstanlage insgesamt nach wie in gutem Zustand. Im Vorfeld geplante Investitionen wurden mit Hilfe von kommunalen Zuschüssen und Fördermittel realisiert und umgesetzt. Es gelang trotz der Pandemie erneut neue Mitglieder zu begrüßen und freie Baumreihen in neue Hände zu geben. Bei den Aussichten bemerkte der 1. Vorsitzende, das Keltertage im Herbst geplant, aber nicht genau terminiert sind. Ungewiss ist auch, ob 2022 noch externes Keltergut benötigt wird, da noch nicht klar ist, wie die Ernte ausfallen wird. Nicht sicher ist ebenfalls, ob der Weihnachtsmarkt im Jahr 2022 stattfindet. Die Entscheidung wird im Herbst des Jahres erwartet.  Der 2. Vorsitzende Jonas Senßfelder erläuterte ergänzend, dass am 06. August ab 9 Uhr für Vereinsmitglieder ein kombinierter Schnittlehrgang mit Workshop stattfinden wird, und dass die Obstanlage am selben Tag ab 15 Uhr die Pforten zum gemütlichen Äppler-Trinken für jedermann öffnet, bis in den späten Abend.

Der Bericht des Rechners Thomas Nötling zeigte, dass der OGV gut durch die Pandemie manöverierte, und die Finanzlage als stabil zu beurteilen ist. Getätigte Investitionen, optimiertes Versicherungskonzept und veränderte Allgemeinkosten wurden trotz Wegfall mehrerer Ertrag-bringenden Feste durch Mitgliedsbeiträge, dem Verkauf von Saft und Äppler weitgehend kompensiert. Die bestellten Kassenprüfer Jasmin Werle und Uwe Kohrmann bestätigten die Korrektheit der Buchführung.  Rechner und Vorstand wurden daraufhin durch Mitglieder-Entscheid entlastet. Die bisherigen Kassenprüfer wurden für ein weiteres Jahr bestätigt.

Informiert wurde außerdem vom derzeit laufenden Wettbewerb „schönster Vorgarten Dornheims 2022“, bei dem zahlreiche Vorgärten im Frühjahr, Sommer und Herbst von einem Jury-Team gesichtet und bewertet werden. Die schönsten Vorgärten werden  im späten Herbst eine Prämierung erhalten.

Die Jahreshauptversammlung endete um kurz vor 16 Uhr.

Im Anschluss an die Versammlung konnte sich jeder Besucher am Kuchenbuffet bedienen und bei einer Tasse Kaffee oder einem Leichtgetränk eine gemütliche Unterhaltung mit anderen Vereinsmitgliedern führen. Der Dank des Vorstandes gilt besonders dem Vogelschutz- und Kleintierzuchtverein Dornheim, der sein Vereinsheim inklusive der Bewirtung zur Verfügung stellte.

Die Internetseite des Vereins, in der alles Aktuelle veröffentlicht wird, ist unter folgender Adresse: https://www.ogv-dornheim.de/ zu finden.