Hessen zeichnet Filmschaffende und Kinos aus

33

Bad Nauheim/Wiesbaden (dpa/lhe) – Der hessische Film- und Kinopreis für Newcomer geht in diesem Jahr an den Filmverleih «jip film & verleih» aus Frankfurt. Das teilte das Kunstministerium in Wiesbaden am Mittwoch mit. Die Auszeichnung in der Kategorie Kurzfilm erhält Nicolas Gebbe für «The Sunset Special». In der Kategorie Hochschulabschlussfilm werden Bente Rohde und Elisa Mand von der Hochschule Darmstadt ausgezeichnet – für «Ein Leben auf See».

Der Film- und Kinopreis sei immer auch ein Anlass, «um Danke zu sagen für die hervorragenden hessischen Produktionen und die tolle Kinoarbeit in ganz Hessen», erklärte Kunstministerin Angela Dorn (Grüne) laut einer Mitteilung.

Der geehrte Filmverleih lege einen Fokus auf politische und gesellschaftskritische Themen und bringe «große und kleine Geschichten in die Kinos, die erzählt werden wollen», so Dorn zur Vergabe des mit 7500 Euro dotierten Newcomerpreises. «Ich möchte damit auch auf die wichtige Rolle aufmerksam machen, die ein mutiger Verleih für die Qualität des Kinoprogramms spielt.»

Der mit 7000 Euro verbundene Kurzfilmpreis würdigt der Jury zufolge einen überaus klugen Film, der sehr nachdenklich stimme. Der prämierte Abschlussfilm über das Leben von Krabbenfischern in der Nordsee sei ein beeindruckender Film über gesellschaftlich relevante Themen. Diese Auszeichnung ist ebenfalls mit 7000 Euro dotiert.

Zu den weiteren Geehrten gehören laut Ministerium acht nicht-gewerbliche Kinos in Wiesbaden, Darmstadt, Frankfurt und Weiterstadt. Die Preise sollten am Mittwochabend in einem Bad Nauheimer Kino vergeben werden. Die weiteren Auszeichnungen werden am (morgigen) Donnerstag sowie am Freitag in Kassel und Frankfurt verliehen.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben