Obertshausen: Neue Kita entsteht neben dem Rathaus Beethovenstraße

227
Mit Terminal for Kids hat die Stadt Obertshausen einen freien Träger für eine weitere Kinderbetreuungseinrichtung in Obertshausen gefunden. Bei einem Vor-Ort-Termin auf dem Gelände neben dem Rathaus Beethovenstraße haben die Verantwortlichen nochmals einen Blick auf die Pläne geworfen (von links): Björn Hörnle (kaufmännischer Leiter TfK), Ingo Penner (Leitung Projektentwicklung Tfk), Gabriele Thomasberger (Verwaltung TfK), Rainer Lortz (KONZEPT2architekten), Nina Dörner (Leitung Projektentwicklung TfK), Manuel Friedrich (Bürgermeister) und Michael Möser (Erster Stadtrat). (Foto: Michael Jentzsch/Stadt Obertshausen)

Der Ausbau von Betreuungsplätzen für Kindertageseinrichtungen in Obertshausen nimmt Fahrt auf: Zwei Großprojekte werden in den nächsten Monaten umgesetzt. Diese entlasten damit dann in Kürze auch viele Eltern in Obertshausen, die sehnsüchtig auf einen Betreuungsplatz für ihren Nachwuchs warten.

Bereits Anfang des Jahres hat die Stadt Obertshausen drei Holzbauwagen bestellt. Diese sollen dann an die städtischen Kitas Im Trinkborn, Robert-Stolz-Straße und Vogelsbergstraße angegliedert werden. Dadurch schafft die Stadt zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder. Die konzeptionelle Umsetzung wird derzeit in den Einrichtungen geplant.

Das größere Projekt entsteht in den nächsten Monaten neben dem Rathaus Beethovenstraße im Stadtteil Obertshausen. Dort erhielt nach öffentlicher Ausschreibung und im Vergabeverfahren die Terminal for Kids gGmbH als freier Träger den Zuschlag.

Die Terminal for Kids (TfK) gGmbH betreibt Kinderbetreuungseinrichtungen für Kinder im Alter von acht Wochen bis zum Schuleintritt. Als anerkannter freier und gemeinnütziger Träger errichtet und betreibt die TfK betriebliche, betriebsnahe und öffentliche Kinderbetreuungseinrichtungen und ist mittlerweile ein großer privater Träger von Betreuungseinrichtungen in Hessen – von kleinen als auch großen Einrichtungen. Im Kreis Offenbach ist TfK bereits in Langen und Rodgau-Hainhausen tätig. Reine Kinderkrippen gehören genauso zum Portfolio von TfK wie das Angebot von Krippen und Kindergärten (auch in altersübergreifenden Gruppen) unter einem Dach.

„Wir sind sehr froh, mit der Vergabe an die Terminal for Kids gGmbH nun einen weiteren wichtigen Schritt in Sachen Kindertagesbetreuung für Obertshausen gegangen zu sein“, sagt Bürgermeister Manuel Friedrich. „Gemeinsam mit der aktuell im Bau befindlichen Kita Badstraße und auch der Ergänzung der städtischen Kitas durch die Holzbauwagen kommen wir gut voran“, sagt Erster Stadtrat und Sozialdezernent Michael Möser, „dennoch dürfen wir jetzt unsere Hände nicht in den Schoß legen, der Ausbau der Kindertagesplätze gehört auch weiter zu den herausfordernden Aufgaben innerhalb der Stadtentwicklung.“

Die neue provisorische Kindertageseinrichtung entsteht auf der freien Wiese neben dem Rathaus Beethovenstraße an der Heusenstammer Straße – dort sind bereits erste Markierungen für das Vorhaben zu sehen. Das Grundstück gehört der Stadt Obertshausen. Die geplante Containerlösung wird zweigeschossig und enthält bis zu sechs Betreuungsgruppen. Eine Eröffnung der Einrichtung ist nach den Sommerferien 2022 geplant – vorausgesetzt es treten keine Problemlagen wie Lieferschwierigkeiten ein und das Personal ist verfügbar.

(Text: PM Stadt Obertshausen)