Musikverein Münster zieht Bilanz

107
Geschäftsführender Vorstand des Musikverein 1914 Münster (v.l.): Alina Dollheimer, Andrea Gloss, Niko Löbig und Andreas Rosskopf. (Foto: Musikverein 1914 Münster e.V.)

Kürzlich fand die alljährliche Jahreshauptversammlung des Musikvereins Münster im Foyer der Münsterer Kulturhalle statt. Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bestimmungen konnte die Versammlung mit rund 30 teilnehmenden Mitgliedern durchgeführt werden.

Nach der offiziellen Begrüßung der Mitglieder, Ehrenmitglieder und Dirigenten wurde zunächst eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Vereins eingelegt ehe mit den Jahresberichten begonnen wurde.

Sowohl die Berichte der Schriftführerinnen als auch die Berichte der Dirigenten und Gruppenleiter gaben einen Rückblick über das vergangene Jahr 2021 und ließen erkennen, dass die Gruppen trotz vieler Einschränkungen und Ausfällen auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken können. Der Vorstand bedankte sich bei allen Mitgliedern für das vergangene Jahr und ihr Engagement im Verein. Der Geschäftsbericht des Rechners Andreas Roßkopf über das von Corona geprägte, vergangene Geschäftsjahr 2021 wurde dargelegt. Kassenprüfer bestätigten die Ergebnisse und entlasteten Vorstand und Rechner.

Anschließend folgte die Wahl des neuen Vorstands. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender – Niko Löbig, 2. Vorsitzende – Andrea Gloss, Rechner – Andreas Roßkopf, 2. Rechnerin – Nadine Heckwolf, Schriftführerin – Alina Dollheimer, 2. Schriftführerin – Alena Bell, Leiter Wirtschaftsausschuss – Hubert Grießmann, Leiter Bauausschuss – Lukas Spieß, Leiterin Presseausschuss – Sarah Heinrichs, Leiter Notenwartausschuss – Holger Hinze, Neuer Kassenprüfer – Florian Hinze. Der Jugendleiter Simon Neidig wurde bestätigt.

Die Positionen der Leitungsämter für Ausbildungs-, Musik- und Vergnügungsausschuss konnten nicht besetzt werden. Neben den offiziellen Vorstandsämtern wurden zudem Jennifer Ottenweller für die Mitgliederverwaltung, Leon Gloss für die Inventarverwaltung und Christine Armbruster für das Vereinsarchiv in ihren Aufgaben bestätigt. Nach Abschluss der Wahl bedankte sich der Vorstand bei Judith Schneider und Albert Matheis, die ihre Vorstandsämter abgaben sowie bei Ursula Paul, die in den vergangenen zehn Jahren die Inventarverwaltung übernommen hatte, für ihr langjähriges Engagement für den Verein und die gute Zusammenarbeit.

Unter dem Punkt “Verschiedenes” wurden die anstehenden Termine und Auftritte für das Jahr 2022 angesprochen und ein Ausblick auf die nächsten Monate gegeben. Zudem wurde das neu ins Leben gerufene Projekt zur Nachwuchsförderung vorgestellt, um auch für die Zukunft eine gute Besetzung an Musikern und Musikerinnen in den verschiedenen Gruppen des Vereins zu haben. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung bedankte sich der geschäftsführende Vorstand noch einmal bei allen Mitgliedern und Förderern, die den Verein im vergangenen Jahr unterstützt haben und dem Verein trotz der schwierigen Zeit treu geblieben sind.

(Text: PM Musikverein 1914 Münster e.V.)