Kreissenioren Union Darmstadt-Dieburg wählt neuen Vorstand

111
Der Vorstand der Senioren Union Darmstadt-Dieburg nach seiner Wahl. Von links: Marion Thürmer, Rudolf Ebeling, Waltraud Faupel, der neue Vorsitzende Siegfried Sudra, Horst Vollrath, Josef Hasenauer, Elisabeth Ikus, CDU Kreisvorsitzender Gottfried Milde, Ehrenvorsitzender Albert Henrich, Peter Waldmann und Edgar Pohl. (Foto: CDU Darmstadt-Dieburg)

Siegfried Sudra gewählt / Albert Henrich verabschiedet

19 Jahre führte Albert Henrich (Groß-Zimmern) als Vorsitzender die Senioren
Union des Kreises Darmstadt-Diebug an. Jetzt wurde er auf eigenen Wunsch
verabschiedet. Als Nachfolger Henrichs wurde auf der
Kreismitgliederversammlung der Schaafheimer Siegfried Sudra gewählt. Sudra,
der bereits stellvertretender Vorsitzender der Senioren Union Groß-Zimmern ist,
gehört schon viele Jahre dem Kreisvorstand der christdemokratischen Senioren
an.

In seinem letzten Rechenschaftsbericht wies der scheidende Vorsitzende darauf
hin, dass wegen der Corona-Pandemie keine kreisweiten Aktivitäten stattfinden
konnten. Um so wichtiger erachtete er, dass die örtlichen Vereinigungen das
Leben der Senioren Union mit Stammtischen und ähnlichem am Laufen gehalten
haben. „Die Vorstandsarbeit fand in meiner letzten Amtszeit hauptsächlich
telefonisch oder schriftlich statt“, bedauerte Henrich den nicht möglichen
persönlichen Kontakt.

Unter der souveränen Leitung des CDU Kreisvorsitzenden Gottfried Milde
wurden Marion Thürmer (Groß-Zimmern) zur Stellvertreterin Sudras gewählt.
Neuer Schriftführer wurde Peter Waldmann (Münster). Die Finanzen bleiben in
den Händen von Rudolf Ebeling (Pfungstadt). Um die Mitglieder kümmert sich
jetzt Brigitte Zacherts (Griesheim). Als Beisitzer wurden Waltraud Faupel
(Pfungstadt), Josef Hasenauer (Weiterstadt), Reinhold Hehmann (Schaafheim)
Elisabeth Ikus (Erzhausen), Edgar Pohl (Weiterstadt) und Horst Vollrath (Groß
Zimmern) gewählt.

Der Mitgliederbeauftragte Georg Theiß konnte einen Mitgliederstand von 233
Mitgliedern vermelden. Schatzmeister Ebeling hatte einen positiven
Kassenbestand im Gepäck.

Die Verabschiedung Henrichs und die Wahl von Siegfried Sudra führte eine große
Zahl an Gästen nach Weiterstadt. Neben Gottfried Milde erwiesen noch der erste
Kreisbeigeordnete Lutz Köhler, der Generalsekretär der CDU Hessen Manfred
Pentz MdL, die CDU stellvertretende Vorsitzende der CDU Bundestagsfraktion
Patricia Lips MdB, der Vorsitzende der Jungen Union Mark Kirschbaum, der
Vorsitzende der CDU Kreistagsfraktion Maximilian Schimmel und die
Vorsitzende des gastgebenden Stadtverbands Weiterstadt Ina Dürr, den CDU
Senioren ihre Referenz. Alle wünschten dem neuen Vorsitzenden eine glückliche
Hand bei der Führung der Kreissenioren Union und dankten Albert Henrich, den
die Mitglieder zum Ehrenvorsitzenden wählten, für seine lange und erfolgreiche
Arbeit.

(Text: PM Kreissenioren Union)