Rodgauer Baggerseepiraten treffen am Samstag auf SG Leutershausen

52
(Symbolfoto: Thomas Wolter auf Pixabay)

Traditionsclub von der Bergstraße kommt als klarer Favorit nach Rodgau

Nach der Niederlage in Balingen haben die Handballer der HSG Rodgau Nieder-Roden in der DHB-Ligapokalrunde am morgigen Samstag (9.) erstmals Heimrecht. Doch die Aufgabe dürfte mit der Bezeichnung „maximal schwierig“ noch untertrieben sein. Denn der Gegner aus Leutershausen gehört für viele Beobachter der Szene eher in die Aufstiegsrunde, als in die DHB-Pokalrunde. Das Team von Trainer Marc Nagel lag bis kurz vor Saisonende auf einem aussichtsreichen Platz, dann gingen aber reihenweise Spiele verloren, unter anderem das Derby gegen Oftersheim/Schwetzingen. Dadurch landete das mit reichlich hochkarätigen Spielern gespickte Team letztendlich nur auf dem enttäuschenden vierten Rang. Nun wollen die „Roten Teufel“ aber alles daran setzen, die Qualifikation zum DHB-Pokal zu schaffen, was sie mit dem deutlichen Auftaktsieg gegen Kornwestheim auch eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.

„Über die Qualität von Leutershausen müssen wir nicht reden, das ist eine absolute Spitzenmannschaft der 3.Liga“ schätzt auch HSG-Trainer Jan Redmann den kommenden Gegner realistisch ein. „Wir wollen uns nicht selbst kleinreden, aber die Favoritenrolle liegt eindeutig bei den Gästen, auch wenn man sich die personelle Situation ansieht“, so der HSG-Trainer weiter, der damit auf die hohe Anzahl der verletzten Spieler hinweist. Trotz des Fehlens zahlreicher Akteure wie Schopper, Keller, von der Au oder Hoepffner will man den Bergsträß´lern Paroli bieten und wenn dann ein Ergebnis wie beim letzten Aufeinandertreffen im November 2019 herausspringt, als sich beim 30:30 die Punkte geteilt wurden, dürfte man im Rodgauer Lager zu recht von einem großen Erfolg sprechen.

Anpfiff ist am Samstag um 19.30 Uhr im Anschluss an die Partie der männlichen A-Jugend gegen TuSEM Essen. Einlass ist ab 19 Uhr, es werden keinerlei Corona-Kontrollen mehr durchgeführt. Zudem besteht keine Maskenpflicht, trotzdem empfehlen die HSG-Verantwortlichen weiterhin das Tragen einer Maske.

Dauerkarten behalten weiterhin ihre Gültigkeit!

Das Spiel wird wie gewohnt in Sportdeutschland gestreamt: https://sportdeutschland.tv/hsg-rodgau-nieder-roden/3-liga-pokalrunde-d-hsg-rodgau-nieder-roden-vs-sg-leutershausen.

(Text: PM HSG Rodgau Nieder-Roden)