Kreis Offenbach unterstützt Vereine bei der Digitalisierung

80
(Symbolfoto: Pixabay)

Newsletter #2 mit Tipps, Anregungen und gelungenen Beispielen

Eine Umfrage der Ehrenamtsagentur des Kreises Offenbach unter knapp 1.100 Vereinen hat deutlich gemacht, dass viele Vereine sich bei der Digitalisierung Unterstützung wünschen. Vor allem durch die Präsenz in den Sozialen Medien erhoffen sich Vereine, dass künftig verstärkt junge Menschen das Angebotsspektrum der Vereine kennenlernen und als neue Mitglieder gewonnen werden können. Außerdem sollten mit Hilfe der Digitalisierung auch mehr Informations- und Bildungsangebote realisiert und finanzielle Förderprogramme gefunden werden.

Der Kreis Offenbach geht auf die Anregungen der Vereine ein und gibt in dem neuen Newsletter #2 Empfehlungen aus der Praxis. Vereine, Verbände und Organisationen im Kreis Offenbach erhalten vielseitige Tipps, Anregungen und wertvolle Beispiele, die das bürgerschaftliche Engagement durch den Einsatz digitaler Technik unterstützen. In dem Infobrief werden Wege aufgezeigt, wie das Internet stärker für die Vereinsarbeit genutzt werden kann. Der Newsletter #2 ist unter www.kreis-offenbach.de/NL-DigitalimVerein#2 abrufbar und kann auf Wunsch gedruckt verschickt werden. Bestellungen sind per E-Mail an d.reitz-bogdoll@kreis-offenbach.de möglich.

Vereine erläutern in dem Heft, welche Erfahrungen sie beispielsweise mit Online- und Hybridsport oder mit Liveübertragungen von Veranstaltungen gesammelt haben. So berichtet etwa der Heimat- und Geschichtsverein Rödermark darüber, welche Vorteile es bringt, die gesammelten Werke zu digitalisieren. Der Heimat- und Geschichtsverein Obertshausen lädt Interessierte zu einem digitalen Rundgang in das Werkstatt-Museum Karl-Mayer-Haus ein.

(Text: PM Kreis Offenbach)