Karate Dojo-Dieburg bei den Westdeutschen Meisterschaften in Troisdorf

151
2.Platz für das Kata Team, 1. Mannschaft (v.l.): Thomas Hoffmann (Karate Dojo Dieburg), Dorian Heimer, Björn Bierögel (Kleestadt). (Foto: Karate Dojo-Dieburg e.V. )

Die gemeinsame Kata Mannschaft das Karate Dojo-Dieburg und der Karateabteilung des Gymnastikverein 1976 Kleestadt haben den 2. Platz in der Disziplin Kata-Mannschaft bei den Westdeutschen Meisterschaften in Troisdorf geholt.  

Die Leistungsgruppe des Karate-Dojo Dieburg unter der Leitung des Trainers Helko Merklein war mit sieben Startern in Troisdorf angetreten. Neben den Karatekas aus Dieburg waren auch die Freunde aus Kleestadt in der gemeinsamen Kata Mannschaft am Start. Bei dieser Disziplin kommt es darauf an, dass die drei Karatekas der Mannschaft den festgelegten Ablauf der Kata in perfekter Form und absolut synchron vorführen.

Am Ende hat es das Team aufs Podium geschafft und sich damit automatisch für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

3 Platz im Kumite für Jan Rohrwasser, 1.v.l. (Foto: Karate-Dojo Dieburg e.V.)

Die Leistungsgruppe des Karate-Dojo Dieburg unter der Leitung des Trainers Helko Merklein war mit sieben Startern bei der Westdeutschen Meisterschaft des Deutschen JKA-Karate Bund (DJKB) in Troisdorf am Start.

Der jüngste Teilnehmer aus dem Karate-Dojo Dieburg, Jan Rohrwasser konnte gleich bei seinem Debüt bei nationalen Meisterschaften den 3. Platz in der Disziplin Kumite in der Gruppe 12 bis 14 Jahre erringen.

Der Verein Karate Dojo Dieburg bildet seit vielen Jahren Kinder und Erwachsene sehr erfolgreich im Karatesport aus. Der Erfolg von Jan Rohrwasser zeigt, dass es sich lohnt früh anzufangen und regelmäßig, fleißig und hart zu trainieren.

Weitere Infos unter www.karate-dieburg.de.

(Text: PM Karate Dojo-Dieburg e.V.)