Niederlage und Sieg für den SV 1919 Münster

180
(Symbolfoto: planet_fox auf Pixabay)

FSG Heubach/Wiebelsbach – SVM II 5:1

Die zweite Mannschaft des SV Münster musste am Gründonnerstag bei der FSG Heubach/Wiebelsbach eine 5:1-Schlappe hinnehmen. Die Gastgeber waren von Beginn an die tonangebende Mannschaft und führten zur Pause völlig verdient mit 2:0. Auch in der zweiten Halbzeit fanden die SVM-Jungs zu keinem Zeitpunkt ihre Linie, so dass am Ende gegen eine starke Spielgemeinschaft aus den Umstädter Stadtteilen eine deutliche und verdiente Niederlage stand.

Am kommenden Sonntag spielen die Jungs um 13 Uhr gegen den Tabellendritten, Viktoria Kleestadt. Sofern keine deutliche Leistungssteigerung auf den Platz gebracht wird, wird es schwierig den 6:1-Sieg aus dem Hinspiel zu bestätigen.

Torschützen: 1:0 D. Pliakas (15′), 2:0 D. Pliakas (26′), 3:0 S. Nirman (50′), 4:0 J. Emich (56′), 4:1 L. Steinhoff (59′), 5:1 O. Ngoma (67′)

SV Pars Neu-Isenburg – SVM I 1:3

Beim SV Pars Neu-Isenburg gelang der ersten Mannschaft der zweite Auswärtssieg und insgesamt der vierte Sieg in Folge. Gegen spielerisch gute Gastgeber hielt die Elf bärenstark dagegen. Etwas Glück hatte man, als Torhüter L. Kacarevic in der 6. Spielminute einen Abschluss aus neun Metern parierte. Kurz darauf sah sich L. Kacarevic erneut zu einer Rettungstat gezwungen, wobei er sich ohne gegnerische Einwirkung derart verletzte, dass ein Weiterspielen nicht möglich war. T. Butt hütete fortan das Tor und der für den verletzten Torhüter eingewechselte A. Hamed übernahm die Rolle von Butt im Mittelfeld. Allen Befürchtungen zum Trotz übernahmen die Jungs um Coach N. Selmanaj fortan das Spielgeschehen. In der 26. Minute erzielte Ar. Sahitolli nach sehr guter Vorarbeit von Braun, Postall und Ries mit einem Heber die 0:1-Führung, welche bis zur Pause noch hätte ausgebaut werden können.

In der zweiten Hälfte sorgte dann A. Postall mit einem Doppelschlag für die Entscheidung. In der 61. traf dieser nach wiederum toller Vorarbeit von A. Hamed zum 0:2. Direkt nach dem Anstoß eroberte Ar. Sahitolli den Ball, A. Hamed startete in den 16-er und war dort nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte A. Postall sicher zum 0:3. Die Gastgeber bäumten sich nochmal auf und kamen in der 80. zum 1:3. In der Folge spielten die SVM-Jungs den Vorsprung konzentriert runter und siegten am Ende völlig verdient.

Am kommenden Sonntag gilt es die Gäste SG Rot-Weiss Frankfurt auf Distanz zu halten. Ab 15.30 Uhr können sich unsere Jungs für die 5:0-Klatsche aus dem Hinspiel revanchieren. Anschließend steht am Mittwoch, 27. April, um 19 Uhr das Halbfinale des “Bittburger-Kreispokals” an. Hier erwartet der SV Münster die Turnerschaft aus Ober-Roden am heimischen Mäusberg.

Torschützen: 0:1 Ar. Sahitolli (26′), 0:2 A. Postall (61′), 0:3 A. Postall (FE, 62′), 1:3 I. Darwiche (80′)

(Text: PM SV 1919 Münster)