Senioren in Wiesbaden bestohlen

95
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Zwei Senioren fielen am Dienstag (19.) jeweils in Wiesbaden-Biebrich und Wiesbaden-Bierstadt Dieben zum Opfer.

Zuerst kam es in Wiesbaden-Biebrich in einem Einkaufsmarkt zu einem Diebstahl, bei dem ein Diebespaar einem 91-jährigen Wiesbadener die Geldbörse entwendete und Bargeld erbeutete.

Gegen 11 Uhr war der Senior in dem Einkaufsmarkt unterwegs, als ihn plötzlich von vorne eine Frau anrempelte. Später stellte das Opfer dann fest, dass bei diesem Rempler seine Geldbörse aus der Hosentasche entwendet worden sein musste. Anschließende Ermittlungen ergaben, dass sich während des absichtlichen Anrempelns der Frau ein Mann hinter dem Opfer so postiert hatte, dass die Wegnahme der Geldbörse von anderen Kunden nicht gesehen werden konnte. Anschließend verließ das Paar den Supermarkt.

Beschreibung Frau: Blonde Haare, schwarze Kappe, schwarzer Mantel, schwarzer Kapuzenpulli, dunkle Umhängetasche, schwarze Hose, bzw. Leggins, rosa Turnschuhe mit weißer Sohle. Beschreibung Mann: Dunkler Bart, schwarze Kappe, schwarze Jacke, kariertes Hemd, dunkelblaue Jeanshose, schwarze Schuhe.

Das 5. Polizeirevier bittet in diesem Fall unter der Rufnummer 0611/345-2540 um Hinweise zu den Personen.

Zur Mittagszeit bedrängten dann ein Mann und eine Frau in der Venatorstraße in Wiesbaden-Bierstadt einen 93-Jährigen und stahlen ihm währenddessen das Portmonee aus der Hosentasche.

Der Senior war um 12 Uhr gerade dabei mit Rollator den Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses an seiner Wohnanschrift zu betreten, als das Paar ihn unter dem Vorwand, ihm bei der Handhabung seines Rollators behilflich sein zu wollen, bedrängte. Kaum war das Paar wieder verschwunden, fehlte auch die Geldbörse des Bierstädters aus dessen Hosentasche.

Beschreibung Mann: Dunkler Bart, 30 bis 40 Jahre, korpulent, runder Bauch, rundliches Gesicht, leicht dunkler Teint, Basecap. Beschreibung Frau: Lange blonde glatte Haare, schlank, relativ groß, beiger Trenchcoat.

Die Polizei bittet in diesem Fall unter der Rufnummer 0611/345-2140 um Hinweise zu der Tat.

(Text: PM Polizei Westhessen)