SV Münster II siegt gegen Kleestadt – Niederlage für die erste Mannschaft

149
(Symbolfoto: Pixabay)

SVM II – SV Viktoria Kleestadt 4:2

Gegen den Drittplatzierten der Dieburger A-Liga fand die zweite Mannschaft des SV Münster mit einem 4:2-Sieg in die Erfolgsspur zurück.

Coach M. Hausmann und seine Truppe bereiteten die 5:1-Klatsche aus der Vorwoche auf, was sich auch in der Startelf widerspiegelte. Unter anderem schenkte der Coach dem 20-jährigen M. Holzbauer das Vertrauen in der Defensive. Dieser hatte seine Sonderaufgabe, sich um den Torjäger der Liga S. Kurz zu kümmern, gut erfüllt und trug so seinen Teil zum Erfolg bei. J. Stork traf in der 30. Spielminute aus spitzem Winkel zur 1:0-Pausenführung, der bärenstarke M. Jaschek konnte in der 52. Minute nach klasse Vorarbeit von T. Durmus und J. Stork auf 2:0 erhöhen. Das 3:0 steuerte der Kleestädter S. Gieseke bei, dessen Rettungsaktion nach einem guten Spielzug über unsere rechte Außenbahn im eigenen Tor landete. Nur zwei Minuten später traf O. Samoschkoff überlegt zum 4:0. In der Folge hätte die Führung durchaus noch weiter ausgebaut werden können. Zwei jeweils gut herausgespielte Torchancen blieben jedoch ungenutzt. Dass die Gäste nicht zu unrecht auf dem dritten Platz stehen ließen sie in der 69. und 73. Spielminute durchblitzen. Der bereits erwähnte S. Kurz konnte einmal seiner Sonderbewachung entweichen und traf prompt zum 4:1, auch beim 4:2 durch M. Bott wurden kleinste Fehler in unserer Defensive eiskalt genutzt, um das Spiel die letzten 15 Minuten nochmal spannend zu machen. Doch die SVM-Elf spielte die Partie dann souverän zu Ende und kam letztlich zum verdienten Erfolg.

Am kommenden Sonntag (1.) spielt die Zweite bei der FSV Groß-Zimmern, Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Torschützen: 1:0 J. Stork (30′), 2:0 M. Jaschek (52′), 3:0 S. Gieseke (ET, 56′), 4:0 O. Samoschkoff (58′), 4:1 S. Kurz (69′), 4:2 M. Bott (73′).

SVM I – SG Rot-Weiss Frankfurt 2:3

Nach zuletzt vier Siegen in Folge musste die erste Mannschaft des SVM gegen den Tabellennachbarn SG Rot-Weiss Frankfurt einen Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen.

Bei einem Abstimmungsfehler zwischen Innenverteidigung und Torwart ließ sich A. Arlovic nicht zweimal bitten und bescherte den Gästen bereits nach acht Minuten die 0:1-Führung. Insgesamt spielten die Gäste in Halbzeit eins wesentlich bissiger, engagierter und brachten unsere Elf immer wieder in Bedrängnis. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang P. Gürser nach einem fragwürdigen Foulelfmeter dann das 0:2 und allen SV-Anhängern war klar, dass in Halbzeit zwei eine deutliche Leistungssteigerung her muss, will man die drohende Niederlage noch abwenden. Entsprechend kamen die SVM-Jungs aus der Kabine. Sichtbar verbessert trat man nun auf und erspielte sich erste Torchancen. In der 59′ tankte sich J. Ries über links durch und wurde im 16-er vom herauseilenden Gästetorhüter gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte A. Postall zum 1:2. Direkt im nächsten Spielzug war T. Hamed rechts durch, bediente im den am Fünf-Meterraum mitgelaufenen A. Postall, welcher einschussbereit auf das Zuspiel wartete, doch beim Abschluss versprang der Ball vor seinen Füßen und die Chance zum Ausgleich konnte nicht verwertet werden. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. D. Stange konnte mit einem sehenswerten Distanzschuss in der 79′ auf 1:3 für die Gäste erhöhen. Auf der Gegenseite gelang nur noch Ar. Sahitolli in der 90′ der Anschlusstreffer zum 2:3. Mit der letzten Aktion im Spiel gab es noch einmal Eckball für den SVM. Doch auch der mit nach vorne geeilte Torhüter M. Petrinec konnte die zu schwach getretene Hereingabe nicht erreichen und damit war die Niederlage besiegelt.

Die Gäste sind mit diesem Sieg bis auf einen Punkt herangerückt. Insbesondere die Leistung der ersten Halbzeit gilt es nun aufzuarbeiten. Hier hätten sich die Anhänger ein anderes Auftreten gewünscht, wollte man doch den Gegner zumindest auf Distanz halten.

Am kommenden Sonntag (1.) ist der SVM zu Gast bei Germania Großkrotzenburg. Die in der Tabelle augenscheinlich abgeschlagenen Gastgeber sind aktuell mit zwei Siegen und drei Unentschieden seit fünf Spielen ungeschlagen. Entsprechend müssen die SVM-Jungs auch hier wieder alles in die Waagschale werfen, will man Zählbares mit nach Hause nehmen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Torschützen: 0:1 A. Arlovic (8′), 0:2 P. Gürser (FE, 45′), 1:2 A. Postall, (FE, 59′), 1:3 D. Stange (79′), 2:3 Ar. Sahitolli (90′).

(Text: PM SV 1919 Münster)