B426 bei Ober-Ramstadt: Betrunken Unfall gebaut und bei Festnahme Widerstand geleistet

98
(Foto: Paolo Ghedini auf Pixabay)

Weil sie alkoholisiert mit ihrem Wagen unterwegs war, im Anschluss einen Unfall baute und bei ihrer Festnahme Widerstand leistete, erstatteten Beamtinnen und Beamte der Polizeistation Ober-Ramstadt Strafanzeige.

Die 35 Jahre alte Wagenlenkerin war am gestrigen Mittwochabend (27.), gegen 20.30 Uhr, auf der Bundesstraße 426 von Wembach-Hahn in Richtung Ober-Ramstadt unterwegs. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam sie zunächst nach rechts von der Fahrbahn, woraufhin ihr Wagen ins Schlingern geriet und schließlich in einer Leitplanke bei der Gegenfahrbahn zum Stehen kam. Am roten Opel und an der Leitplanke entstanden Schäden, die insgesamt auf über 3.000 Euro geschätzt werden. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Die von einem Zeugen alarmierte Polizeistreife begab sich umgehend zum Unfallort. Dort angekommen bemerkten die Ordnungshüter rasch, dass die 35-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol stand. Für eine Blutentnahme musste die Frau die Streife begleiten. Bei ihrer Festnahme und während der folgenden polizeilichen Maßnahmen leistete sie Widerstand, woraufhin eine Beamtin, unter anderem durch Tritte in den Bauch, verletzt wurde.

Die 35-Jährige wird sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung im Straßenverkehr und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte in einem Ermittlungsverfahren verantworten müssen.

(Text: PM Polizei Südhessen)