Wiesbaden: Umgestaltung des Kinderspielplatzes Luxemburgplatz abgeschlossen

118
Grünflächendezernent Andreas Kowol, Grünflächenamtsleiterin Gabriele Wolter und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Grünflächenamts. (Foto: Landeshauptstadt Wiesbaden)

Die Umgestaltungsarbeiten auf dem Kinderspielplatz Luxemburgplatz sind abgeschlossen. Andreas Kowol, Umwelt- und Verkehrsdezernent, Gabriele Wolter, Amtsleiterin des Grünflächenamts, weitere Vertreterinnen und Vertreter des Amts sowie der Stadtentwicklungsgesellschaft haben am vergangenen Freitag im Beisein von Mitgliedern des Ortsbeirats Mitte der Öffentlichkeit die Neuerungen vorgestellt.

„Der Kinderspielplatz Luxemburgplatz befindet sich in einem stark verdichteten Wohngebiet inmitten der Stadt mit wenig Frei- und Spielräumen, weswegen diesem Platz eine hohe Bedeutung im Quartier zukommt. Umso mehr freue ich mich, dass dieser den Kindern und Jugendlichen jetzt wieder zur Verfügung steht“, sagte Kowol. Wolter ergänzt: „Der Spielplatz war in die Jahre gekommen und viele der Spielgeräte mussten aus sicherheitstechnischen Gründen abgebaut werden. Deshalb haben wir den Kinderspielplatz völlig neu gestaltet und dabei die Menschen vor Ort, allen voran die Kinder, mit eingebunden.“

Vor der Umgestaltung wurden Kinder, Jugendliche sowie Anwohnerinnen und Anwohner im Rahmen einer Beteiligungsaktion nach ihren Ideen und Wünschen gefragt. Einige dieser Wünsche sind in die Planung eingeflossen. Das Highlight des Spielplatzes bildet ein transparenter Kletterturm mit Kletternetzen auf verschiedenen Ebenen. Von ganz oben bietet der Turm einen tollen Aussichtspunkt, von dem man über eine rasante Fahrt mit der Tunnelrutsche wieder hinunter gelangt. Der Turm ist über eine Balancierlinie aus Balancierseilen, Netzen und Balken mit dem nächsten Höhepunkt verbunden – einer Wasser-Matsch-Anlage. Eine Doppelschaukel, Stehwippe sowie ein integratives Trampolin runden das Spielangebot ab.

Sitzmauern aus Naturstein bieten den Jugendlichen des Quartiers einen eigenen Aufenthalts- und Kommunikationsort. Ein grüner Rahmen in Form einer Schnitthecke verleiht dem Platz ein Gefühl der grünen Oase inmitten der Stadt.

Da der Spielplatz im Fördergebiet des Förderprogramms „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ liegt, wurde die Umgestaltung aus Fördermitteln sowie städtischen Eigenmittel finanziert.

(Text: PM Landeshauptstadt Darmstadt)