HSG EMU: Niederlagen für die ersten und dritten Herren

116
(Symbolfoto: Thomas Wolter auf Pixabay)

Herren 1 – HSG Aschaffenburg 30:31 (18:19)

Die HSG EMU (Eppertshausen, Münster Urberach) startete ordentlich: Nachdem die Gäste das erste Tor des Spiels erzielten, führte fast die gesamte Halbzeit über nur das Team von Trainer Christian Simon. Über die Zwischenstände von 3:1, 5:3 und 8:5 setzten sich die Gastgeber auf 10:6 (12.) ab. Die Vier-Tore-Führung währte allerdings nicht lange. Aschaffenburg hielt von Beginn an gut dagegen, sodass die Erste nicht so richtig zu ihrem (Tempo-) Spiel fand. In der Abwehr hatten die Herren I, vor allem auf den Halbpositionen, in den Eins-gegen-Eins-Situationen große Probleme. So kämpften sich die Gäste heran und erzielten schließlich in der 28. Minute den Ausgleichstreffer (17:17). In Unterzahl kassierte die HSG EMU sogar noch das 18:19 (30.).

Im zweiten Spielabschnitt lief die Erste immer wieder einem knappen Rückstand hinterher. Mit einem 3:0-Lauf erspielte sich die Simon-Mannschaft in der 42. Minute eine 24:23-Führung. Aber: Es sollte die einzige in der zweiten Halbzeit sein. Die Hausherren machten zu viele Fehler. Mit dem Gegentor zum 29:31 war das Spiel rund 40 Sekunden vor dem Ende dann entschieden.

Für die HSG dabei: Patrick Roth, Robin Frank; Alex Groh (2), Julian Fischer (2), Kai Mikschl (1), Till Wagner, Robin Gemmerich (1), Kai Mikschl (1), Jonas Helfenstein (8), Jörn Fischer (5/4), Kai Spanheimer (1), Jonas Rebel (1), Sebastian Kreher (5/1), Christian Kreher, Noah Renner (4)

Für die Mannschaft von Trainer Christian Simon gilt es jetzt, die Enttäuschung schnell abzuhaken. Denn am kommenden Samstag (7. Mai, 15 Uhr) geht’s weiter: Auswärts beim TV Niedernberg. Eine Woche später (Sonntag, 15. Mai) findet das nächste Heimspiel statt. Dann empfangen die Herren I um 18 Uhr die HSG Sulzbach/Leidersbach in der Halle Urberach.

Herren 3 – MSG Umstadt/Habitzheim V 20:24 (6:11)

Mit einer 24:20-Niederlage brachte sich die Herren 3 der HSG EMU am vergangenen Samstag um die mögliche Meisterschaft. Gegen den Mitkonkurrenten MSG Groß-Umstadt/Habitzheim V erlitt das Team nunmehr die zweite Niederlage und kann dem Gegner nur zur Meisterschaft gratulieren.

Viel vorgenommen hatten sich die Gastgeber in der Begegnung am vergangenen Samstag, daraus wurde aber nichts. In der ersten Spielhälfte gelangen der Herren 3 lediglich sechs Treffer. Ein Armutszeugnis für den Angriff, während die Abwehrleistung (nur elf Gegentore in den ersten 30 Minuten) durchaus zufriedenstellend war.

Da nutzte es auch nichts, dass die zweite Hälfte dieser Begegnung mit 14:13 gewonnen wurde. Sicherlich zeigte die einheimische Mannschaft in den 30 Minuten nach der Pause eine ordentliche Leistung, die schwache Angriffsleistung der in der ersten Hälfte konnte man aber nicht mehr ausgleichen. Damit ist die Meisterschaft an die Gäste gegangen und die letzten beiden Begegnungen haben nur noch statistischen Wert.

Für die Herren 3 dabei: Timo Sterkel, Dieter Frank, Till Wagner (3), Jakob Schoßer (1), Michel Melzer (2), Leon Roßkopf (1), Pad Böttcher (2), Nico Pfeuffer (3), Samuel Renner (1), Ruben Braun, Jürgen Kuger (1), Thomas Helfmann (4/3), Christian Rawcliffe, Felix Helfenstein (2).

Jugendabteilung
HSG Stockstadt-Mainaschaff – JSG EMU (E-Jugend) 4:17 (3:9)

Am Samstag traf die E-Jugend der JSG EMU in der auf HSG Stockstadt-Mainaschaff in Mainaschaff. In der Odenwald-Spessart Qualifikation geht es um die Qualifikation die Klasse für die nächste Saison. Nach dem Umbruch im Team, zehn Spieler wechselten in die D-Jugend, ging es auch um die Standort-feststellung der neuen E-Jugend. Aufgrund von mehreren Krankheitsfällen in der Mannschaft, waren nur sieben gesunde Spieler verfügbar. Dadurch bekam jeder Spieler ausreichend Spielpraxis und diese wur-de erfolgreich genutzt.

In der ersten Halbzeit beim Spiel Abwehr 3 und Angriff 3 konnten, nach anfänglicher Nervosität, die E-Jugend bereits erfolgreich mehrfach die Angriffe der HSG Stockstadt-Mainaschaff unterbinden und eigene Angriffe einleiten. Hierbei konnte die JSG die größere Erfahrung gut zur Geltung bringen.

In der 2. Halbzeit zeigte sich die Spielstärke der JSG und Tor um Tor wurde der Vorsprung ausgebaut. In der Abwehr kämpfte jeder für jeden und im Angriff wurde so lange kombiniert, bis ein Mitspieler freistand, um erfolgreich abzuschließen. Zudem zeigte die Mannschaft eine klasse Teamleistung, so dass sich auch jeder der Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Der Sieg war ein erfolgreicher Einstand in die Qualifikation

Für die JSG waren dabei: Leander Kandler, Daniel Bauer (1), Paul Klemm (4), Maximilian Wild (5), Lenni Gotta (2), Henri Fred Schaer (3), Nils Riesner (2).

Am kommenden Samstag (7.) gilt es nun in eigener Halle im Sportzentrum Eppertshausen gegen JSG Odenwald diese Spielstärke wieder unter Beweis zu stellen. Es wird um ausreichend Unterstützung im einzigen Heimspiel der Qualifikation gebeten.

Weitere Ergebnisse

JSG Umstadt/Habitzheim II (a.K.) – D-Jugend 27:14 (14:8)
HSG Haibach/Glattbach – Damen 36:25 (16:11)
Herren IV (a.K.) – TV Beerfelden II (a.K.) 36:41 (17:22)
Herren II – HSG Bachgau III 2:0

(Text: PM HSG EMU)