Wer hat Schuld: Zeugensuche nach Unfall auf B45 bei Obertshausen

121
(Symbolfoto: Marcel Langthim auf Pixabay)

Wer trägt die Schuld und warum? Dieser Frage geht die Polizei derzeit bei einem Unfall nach, bei dem am Montagmittag (2.) im Tannenmühlkreisel (Bundesstraße 45) ein BMW und ein Renault Kleinbus zusammengestoßen sind.

Gleichwohl der polizeilich geschätzte Gesamtsachschaden mit 700 Euro vergleichsweise gering ausfällt, ist bislang unklar, wer Schuld an dem Unfall trägt, bei dem an beiden Fahrzeugen Kratzer an der Stoßstange entstanden – an dem weißen Trafic vorne und bei dem vorausfahrenden schwarzen 1er Kratzer an dessen hinteren Stoßstange.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhren beide Autofahrer gegen 12.40 Uhr den Kreisverkehr und wollten dann die Ausfahrt Richtung Obertshausen/Offenbach nehmen; der BMW überholte hierzu offenbar den auf der rechten Fahrspur befindlichen Renault und setzte sich dann vor diesen. Der BMW bremste dann jedoch abrupt ab, wodurch es zur Kollision kam. Über den Grund des Bremsvorgangs gehen die Aussagen der beiden Fahrer jedoch auseinander. In dem Zusammenhang könnte ein orangefarbenes Müllfahrzeug eine Rolle spielen, welches nach Angaben des BMW-Fahrers auf einem zusätzlichen Abbiegestreifen fuhr und in der engen Kurve womöglich weiter ausholte.

Die Polizei in Heusenstamm sucht nun Zeugen und bittet insbesondere die Fahrerin oder den Fahrer des Müllautos sich unter der Rufnummer 06104/6908-0 zu melden.

(Text: PM Polizei Südosthessen)