Frankfurter Nordend: In Wohnung überfallen und verletzt

118
(Symbolbild: Markus Spiske auf Unsplash)

Ein 23 Jahre alter Mann ist am gestrigen Donnerstagnachmittag (5.) in seiner Wohnung in der Rohrbachstraße im Frankfurter Nordend von drei unbekannten Männern überfallen und verletzt worden.

Gegen 17 Uhr hatten, laut Aussage des Opfers, drei unbekannte Männer den 23-Jährigen in seiner Wohnung aufgesucht. Hier griffen die Tatverdächtigen ihr Opfer an und fügten dem Mann mehrere Stichverletzungen zu. Anschließend flüchteten die drei Unbekannten aus dem Haus in Richtung Martin-Luther-Straße. Das Opfer selbst verständigte den Notruf. Der 23-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

Eine Personenbeschreibung der drei Tatverdächtigen lautet wie folgt: Täter 1: circa 175 Zentimeter groß und schlank. Schwarze Bekleidung, maskiert, graue Kapuze. Täter 2: circa 185 Zentimeter groß und schlank. Schwarze Bekleidung, maskiert. Täter 3: circa 185 Zentimeter groß und etwas korpulent. Schwarze Bekleidung mit Kapuze, maskiert, schwarzer Rucksack.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069/755 51199.

(Text: PM Polizei Frankfurt)