Tötungsdelikt: 40-Jähriger tot in Frankfurter Wohnung aufgefunden – Tatverdächtiger stellt sich

112
Symbolbild -Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht auf dem Weg zu einem Einsatz (Foto: Ivan Lopatin auf Unsplash)

Am gestrigen Samstagmorgen (7.) ist ein 40-jähriger Mann tot in seiner Wohnung in der Frankfurter Innenstadt aufgefunden worden. Die Kriminalpolizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Der 32 Jahre alte Tatverdächtige (eritreischer Herkunft) hatte sich am frühen Samstagmorgen gegen 1 Uhr von sich aus bei der Polizei gestellt und dabei Angaben zu einem Tötungsdelikt gemacht. Bei den folgenden Ermittlungen konnte in einer Wohnung in der Alten Gasse ein 40-jähriger Mann (ebenfalls eritreischer Herkunft) tot aufgefunden werden. Er wies Verletzungen scharfer Gewalt auf. Zur Klärung der genauen Todesursache wurde bereits gestern eine Obduktion des Verstorbenen durchgeführt. Die genauen Tatumstände sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der 32-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen und soll am heutigen Tage dem Haftrichter wegen des Verdachts des Totschlags vorgeführt werden.

(Text: PM Polizei Frankfurt)