Südhessen: Mehrere Motorradunfälle am Freitag und Samstag

91
(Symbolfoto: fsHH auf Pixabay)

Am Freitag und Samstag ereigneten sich mehrer Motorradunfälle im Bereich Südhessen.

Am Freitag (6.) ereignete sich um 11.27 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 3104 zwischen Roßdorf und der Zufahrt zur B26. Dabei kam es Höhe der Siedlung Bessunger Forst zu einem Zusammenstoß zwischen einem 24-jährigen Motorradfahrer und einem 85-jährigen Golffahrer. Der aus Roßdorf kommende Motorradfahrer fuhr in Richtung Darmstadt und überholte in einer Linkskurve mehrere Fahrzeuge. Dabei wurde er von dem Pkw-Fahrer übersehen. Dieser bog aus der Zufahrt der Siedlung Bessunger Forst auf die L 3104 in Richtung Roßdorf ein, als der Motorradfahrer den Überholvorgang beendete. Der Motorradfahrer überschlug sich nach dem Aufprall mehrfach und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. An der Kawasaki entstand Totalschaden. Für die Unfallaufnahme musste die stark frequentierte Landstraße nach Darmstadt 90 Minuten voll gesperrt werden.

Am Freitagabend (6.) gegen 19.25 Uhr, ereignete sich in Viernheim ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 19-Jähriger Motorradfahrer aus Mannheim die Saarlandstraße. Zeitgleich fuhr eine 39-jährige Autofahrerin aus Viernheim aus einer Ausfahrt heraus und übersah hierbei vermutlich den Motorradfahrer. Es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen wodurch der Motorradfahrer über die Motorhaube des Pkw geschleudert und schwer verletzt wurde. Eine andere Verkehrsteilnehmerin hielt unmittelbar an und leistete dem Motorradfahrer erste Hilfe. Wenige Minuten später trafen Polizei, Notarzt und Rettungsdienst ein. Der Motorradfahrer wurde aufgrund seiner Verletzung in ein Mannheimer Krankenhaus transportiert. Wegen der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme kam es daher in der Saarlandstraße zwischenzeitlich zu Verkehrsbehinderungen. Es befanden sich etwa 30 Schaulustige vor Ort, störten die Rettungsmaßnahmen und behinderten die Unfallaufnahme. Die Polizei wird prüfen, ob möglicherweise Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten durch das Verhalten der “Gaffer” erfüllt wurden.

Am Samstag (7.) ereigneten sich in Oberzent mehrere Verkehrsunfälle, in dessen Verlauf Motorradfahrer teilweise schwer verletzt wurden. Gegen 16.20 Uhr befuhr ein 26-Jähriger aus dem Hohenlohekreis mit seinem Motorrad die L3410 von Rothenberg in Richtung Beerfelden. Dort überholte der Kradfahrer einen Pkw, geriet nach dem Überholvorgang ins Straucheln und kam zu Fall. Das Motorrad kollidierte mit einem weiteren Pkw, der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 5000 Euro.

Kurz darauf, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger aus dem Kreis Heidelberg den Verbindungsweg zwischen der B460 und der Straße Marbach am gleichnamigen Stausee. Aus bislang noch ungeklärter Ursache, kam der Kradfahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte fast ungebremst mit einem Gebäude der dortigen Wasserbehörde. Hierbei zog sich der Fahrer schwere Verletzungen zu und wurde umgehend in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert. Sowohl am Motorrad als auch am Gebäude der Behörde entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von circa 35.000 Euro.

(Texte: PM Polizei Südhessen)