Jazz Night und Wolf Trio im Maximal Rodgau

59
Wolf Trio (Foto: Künstler)

Die 176. Jazz Night am Freitag, 13. Mai, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Maximal Rodgau steht unter dem Motto „With a little help from my friends“.

Der Titel vom legendären Beatles-Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ nimmt Bezug auf das Konzept der nächsten Jazz Night. Denn Jazz Gitarrist Thomas Langer hat am gleichen Abend Geburtstag und deshalb keine Band eingeladen, sondern eine ganze Reihe von Musikern, die ihn im Laufe der vergangen Jahre immer wieder begleitet haben. Fest zugesagt haben bislang Jan Beiling (sax), Paul Gehrig (key), Ralf Cetto (bass) und Stephan Langer (kb), die mit ihm auf der Bühne ein buntes, abwechslungreiches und vor allem überraschendes Programm zusammen stellen mit Lieblingssongs aus Pop, Rock und Jazz bis hin zu Swing und Bossa Nova.

Wolf Trio

Wolf Schubert-K. gehört zu den Musikern, die nach über 30 Jahren Musik zurückblicken können, auf eine Berg- und Talfahrt mit allen Höhen und Tiefen, die das Leben zu bieten hat. Und so heißt auch sein neues Album: „Odyssey“, auf dem er Geschichten von Aufbruch und Aufbegehren erzählt.

Der Individualist produziert seine Alben unter eigener Flagge, verweigert sich Streaming-Diensten und spielt in sehr unterschiedlichen Besetzungen – aktuell im Trio mit Julia Embers (kb, vocals) von Romie und dem Gitarristen Steffen Hutter von Candyjane. Das Trio zelebriert am Samstag, 14. Mai, um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) auf der Maximal-Bühne die Kunst der dynamischen Zurückhaltung mit fabelhaftem dreistimmigen Gesang.

Veranstaltungsort für beide Veranstaltungen ist das Maximal in der Eisenbahnstraße 13 in Rodgau-Jügesheim. Karten an der Abendkasse kosten 20 Euro, Mitglieder zahlen 15 Euro.

(Text: PM Maximal Kulturnitiative Rodgau e.V.)