Girls‘ und Boys‘ Day 2022 bei den Johannitern im Kreis Offenbach

76
Bei den Johannitern im Regionalverband Offenbach haben 24 junge Menschen im Alter zwischen elf bis vierzehn Jahren teilgenommen. (Foto: Johanniter)

Kürzlich fand der bundesweite Girls‘- und Boys‘ Day statt. Ziel ist bei diesem Projekttag, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ihre Perspektive wechseln und in einem eher dem anderen Geschlecht zugeordneten Beruf erste Einblicke erhalten sollen.

Bei den Johannitern im Regionalverband Offenbach haben 24 junge Menschen im Alter zwischen elf bis vierzehn Jahren teilgenommen. Die Jungs waren in den Bereichen der Servicedienste und in unseren U3-Minikindergärten tätig. Die Mädchen durften den Rettungsdienst kennenlernen, waren aktiv im Krankenfahrdienst unterwegs oder konnten den Chef begleiten. Im Rettungsdienst haben die „Girls“ neben dem Bereich der Verwaltung auch das Innere eines Rettungswagens kennengelernt. Im Krankenfahrdienst konnten die Mädchen zu zweit eine Tour begleiten. Zum Ende des Tages haben alle zusammen eine Anleitung für die Herz-LungenWiederbelebung bekommen und gemeinsam mit der Musik von „Stayin‘ alive“ geübt.

„Wir freuen uns jedes Jahr, wenn Schüler den Girls‘- und Boys‘ Day nutzen, um vor allem Berufe im sozialen Bereich kennenzulernen. Seit vielen Jahren nehmen wir Johanniter daran teil und wir hoffen sehr damit junge Menschen dafür zu begeistern.“ berichtet Regionalvorstand Sven Korsch. „Auch wenn die Teilnehmer oft noch sehr jung sind und einige Jahre bis zum Schulabschluss vor sich haben, können sie durch solche Projekttage die Chance nutzen, uns kennenzulernen und erfahren, wie vielseitig wir sind.

Möglicherweise bewerben sich ja in einigen Jahren ehemalige Teilnehmer im Unternehmen oder sind in sozialen Berufen tätig“, so Korsch. Mehr Informationen zu den Johannitern im Regionalverband Offenbach gibt es unter www.johanniter.de/offenbach.

(Text: PM Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Offenbach)