Eberstadt: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Rollerfahrer

71
(Symbolfoto: Michael Gaida auf Pixabay)

Am gestrigen Mittwochabend (11.) ereignete sich gegen 18.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der Brandenburgerstraße in Darmstadt-Eberstadt.

Ein mit zwei 13-jährigen Personen besetzter Roller befuhr den Waldweg im Bereich des Waldparkplatzes, welcher in die Brandenburgerstraße einmündet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Rollerfahrer mit hoher Geschwindigkeit in den Einmündungsbereich der Brandenburgerstraße ein und übersah hierbei den kreuzenden PKW einer 54-jährigen Darmstädterin.

Es kam zum Frontalzusammenstoß, wobei sowohl der Rollerfahrer als auch sein Sozius von dem Gefährt geschleudert wurden. Der Rollerfahrer wurde hierbei schwer verletzt und durch einen Rettungswagen in ein Darmstädter Krankenhaus verbracht. Auch der Sozius erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls in eine Klinik verbracht.

Da der Rollerfahrer mit 13 Jahren zu jung zum Führen des Kraftfahrzeuges war und darüber hinaus auch kein Kennzeichen an dem Gefährt angebracht war, wurden mehrere Verfahren gegen den Fahrer eingeleitet. Auch die Herkunft des Rollers ist ungeklärt und ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Neben einer Streife der Polizeistation Pfungstadt befanden sich zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt an der Unfallörtlichkeit. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die Brandenburgerstraße zwischenzeitlich voll gesperrt.

(Text: PM Polizei Südhessen)