Auseinandersetzungen in Wiesbaden

85
(Symbolfoto: Dennis Weiland auf Pixabay)

Zwei Fälle von Auseinandersetzungen ereigneten sich am Dienstag (10.) in Wiesbaden. Die Beteiligten leisteten zudem Widerstand gegen ihre Festnahme.

Vor einem Sportgeschäft in der Langgasse kam es am Dienstagvormittag zu einem Widerstand seitens eines 46 Jahre alten Mannes. Der Polizei wurde gegen 10.45 Uhr gemeldet, dass sich vor dem Personalausgang eines Sportgeschäfts mehrere Personen aufhalten und dort die Mitarbeiter und Passanten anpöbeln würden. Als die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeikräfte den Personen, darunter auch der 46-Jährige, einen Platzverweis erteilten, griff dieser noch im Umfeld des Geschäftes einen Mitarbeiter des Sportgeschäftes an. Der 46-Jährige wurde von den noch anwesenden Polizeikräfte zu Boden gebracht und festgenommen. Gegen seine Festnahme setzte sich der Mann zur Wehr und spuckte darüber hinaus in Richtung der Einsatzkräfte. Zudem sprach der Mann Beleidigungen und Bedrohungen aus. Der 46-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und muss sich nun wegen seines Verhaltens in entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten.

Ein 28-jähriger Mann hat am Dienstagabend in der Bleichstraße einen 44-Jährigen angegriffen und sich anschließend auch noch den polizeilichen Maßnahmen widersetzt. Die beiden Männer und eine weitere Person waren gegen 19.30 Uhr am Platz der Deutschen Einheit in verbale Streitigkeiten geraten, in deren Verlauf der 28-Jährige mit einem Gegenstand geworfen und mit einem Rucksack zugeschlagen haben soll. Der Angreifer flüchtete anschließend vom Tatort, kehrte aber kurze Zeit später wieder zurück. Nun wurde er von den verständigten Polizeikräften einer Personenkontrolle unterzogen und auf die Dienststelle gebracht. Während der Kontrolle habe sich der 28-Jährige sehr aggressiv verhalten und beim Verbringen auf das Revier Widerstand geleistet. Der Festgenommene wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

(Text: PM Polizei Westhessen)