Boxgeschichte in Offenbach möglich: Luca Rocky kann erstmals in der Geschichte alle Welttitel holen

219
Der vierfache Junioren-Weltmeister Luca „Rocky“ Cinqueoncie (Boxcamp Kickers Offenbach) wird in Offenbach um den goldenen WWC-Voll-Weltmeisterschaftsgürtel, den Titel der IBF und WBO kämpfen. (Foto: Veranstalter)

Es sind noch Karten erhältlich / Hotline: 01806 570 000

Im Stadion am Bieberer Berg findet am Samstag, 21. Mai, ein außergewöhnlicher Boxkampf statt. Der vierfache Junioren-Weltmeister Luca „Rocky“ Cinqueoncie (Boxcamp Kickers Offenbach) wird in Offenbach um den goldenen WWC-Voll-Weltmeisterschaftsgürtel, den Titel der IBF und WBO kämpfen. Dabei verteidigt er die Gürtel der GBU, WBF, WBC-Silber und den IBO. Es ist Rainer Gottwald aus Karlsruhe, der Manager von Luca Rocky ist, gelungen den Kampf gegen Leon „Hitman“ Maric in den Olymp des Boxens zu heben. Das hat es in der Geschichte des Boxens noch nicht gegeben, dass alle ergänzenden Boxverbände ihre Junioren-Titel mit diesem Termin ergänzend zu den schon errungenen Gürteln ausboxen lassen. Bei einem positiven Ergebnis am kommenden Freitag wäre Lucy in allen Boxverbänden der Junior Weltmeister. DER FRANKFURTER drückt mit all seinen Lesern feste die Daumen für den Sieg im Halbschwergewicht.

Luca Antonio Cinqueoncie hat als Profi noch keinen Kampf verloren. Die Spannung steigt für alle Boxfans, die mit ihm mitfiebern. Den Boxnamen hat Luca zu Ehren des fantastischen Graciano „Rocky“ Rocchigiani gewählt. Der deutsche Schwergewichts-Boxmeister ist das Vorbild für Luca, denn auch er hat italienische Wurzeln. Lucas Gegner Leon Maric, der ehemalige bosnische Meister im Kick, Thai und Amateurboxen, will genau den Sieg verhindern und die Gürtel mit nach Bosnien und Herzegowina nehmen. Sollte Luca den Kampf gewinnen, wäre er weltweit der einzige Boxer, der alle diese Gürtel jemals vereinen konnte.

Am gleichen Abend wird auch die 31-jährige Sara „Babyface“ Bormann (13 Siege in 13 Profikämpfen) aus Nidderau gegen „La Bronca“ Ana Arrazola aus Mexico in den Ring steigen. Sie wird um den goldenen WWC-Voll-Weltmeisterschaftsgürtel im Minimumgewicht kämpfen und ihren WBC-Silber-Gürtel gleichzeitig mit aufs Spiel setzten. Das ist der zweite Hauptkampf. Ringsprecher an dem Abend wird der deutsche Sportredakteur Kai Ebel sein.
Das Einlauflied „veni vidi vici“ wird von niemand geringerem als Nino de Angelo gesungen.

Insgesamt sind elf Boxkämpfe (davon sechs WBC-Titelkämpfe) auf dem Bieberer Berg organisiert. Es steht ein spannender Abend bevor. Die letzten Karten sind noch im Verkauf erhältlich.

(Text: BT)