Darmstadt: Special Olympics-Landesspiele

279
Special Olympics Deutschland in Hessen e.V.: Die Grafik zu den Landesspielen 2022 (Bild: SOHE )

Am Dienstag, 17. Mai, ist es so weit: Die dritten Landesspiele von Special Olympics Deutschland in Hessen e.V. (SOHE) beginnen in Darmstadt – als großes inklusives Sportfest.  

Die Eröffnungsfeier um 12.00 Uhr im Leichtathletikstadion im Bürgerpark-Nord folgt dem olympischen Zeremoniell: Die Athletinnen und Athleten ziehen ins Stadion ein, die Special Olympics-Hymne wird gespielt und das olympische Feuer wird entzündet. Rund 400 Athletinnen und Athleten mit geistiger und multipler Behinderung messen sich drei Tage lang in neun Sportarten und hoffen auf die begehrten Medaillen.

Special Olympics-Athletinnen und -Athleten beim Laufwettbewerb. (Foto: SOHE)
Olympia-Atmosphäre und Mitmachangebote für alle

Besucherinnen und Besucher – egal ob mit oder ohne ild:Behinderung – sind nicht nur zum Zuschauen und Anfeuern willkommen. Es gibt auch jede Menge Spiel- und Bewegungsangebote zum Ausprobieren und Spaß haben. Die Mitmachangebote sind auf den Rasenflächen gleich neben dem Leichtathletikstadion im Bürgerpark-Nord  vorbereitet, darunter zum Beispiel die Stationen Klettern, Parkour, Floorball, Fußballbillard, Torwandschießen, Tennis, Kegeln und Tauziehen. Alle Mitmachangebote sind kostenlos.

Luisa Nicklas und Niklas Hölscher vom Orga-Team packen im Leichtathletikstadion im Bürgerpark-Nord Begrüßungsbeutel für die 400 Athletinnen und Athleten. (Foto: SOHE)

Die Sportstätten liegen fast alle im Bürgerpark-Nord: Das Leichtathletikstadion, das neue Nordbad, die Rollsporthalle für die Wettbewerbe im Badminton und Tischtennis, Fußball-, Basketball- und Bocciaplätze. Die Kanu-Wettbewerbe finden auf dem Woog in der Innenstadt statt. Bei einer Sport-Gala im Schlosspark Kranichstein feiern am Mittwoch, 18. Mai, ab 19.30 Uhr die Athletinnen und Athleten mit allen Helferinnen und Helfern. Ein DJ legt auf, sportliche Show-Acts sind geplant. Auch zur Gala sind Gäste zum Mitfeiern eingeladen. Die Landesspiele enden am Donnerstag, 19. Mai, mit der Abschlussfeier ab 14.00 Uhr im Leichtathletikstadion.

Über Special Olympics Deutschland in Hessen e.V. (SOHE)

Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und multipler Behinderung. Im Jahr 1968 von Eunice Kennedy-Shriver ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit nahezu fünf Millionen Athleten in 177 Ländern vertreten.

Bei Special Olympics Deutschland trainieren heute mehr als 40.000 Athletinnen und Athleten in den 15 Landesverbänden. Aus insgesamt 30 Einzel- und Mannschaftssport- arten können sie selbstbestimmt und nach eigenen Bedürfnissen auswählen.

Special Olympics Deutschland in Hessen e.V. wurde 2006 im Frankfurter Römer gegründet. Und bietet im Wechsel Sommer- und Winter-Landesspiele für bis zu 700 Athletinnen und Athleten an.

(Text: PM Special Olympics Deutschland in Hessen e.V.)