Nieder-Roden: Veranstaltung zum Thema Schlafapnoe

57
(Symbolfoto: Vic_B auf Pixabay)

Klagen Sie über Tagesmüdigkeit und Sekundenschlaf? Dann können Sie fast sicher sein, dass Sie auch nächtliche Atemaussetzer haben. Die Diagnose Schlafapnoe (griech. Atemstillstand im Schlaf) wäre dann bei Ihnen sicher festzustellen.

Unbehandelt kann Schlafapnoe zu Schlaganfall, Herzinfarkt, Diabetes und Bluthochdruck führen. Was man dagegen tun kann, ist am Freitag, 20. Mai, in den Räumen des Sozialzentrums Rodgau in Nieder-Roden – Puiseauxplatz 3 ( barrierefreier Zugang), bei einer Infoveranstaltung der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe/Atemstörungen Ostkreis Offenbach zu erfahren. Informationen über diese Veranstaltung erhalten die Besucher von Horst Schlett (Tel. 06182/36 48).

Ab 16 Uhr wird über tagesaktuelle Angelegenheiten im Bereich Schlafapnoe berichtet. Themen wie: Behandlung im Schlaflabor, Probleme mit Krankenkassen und Versorgern usw. werden behandelt. Auch können Fragen zu ihren persönlichen Problemen bezüglich ihrer Krankheit gestellt werden und man kann an der allgemeinen Diskussion teilnehmen.

(Text: PM Selbsthilfegruppe Schlafapnoe/Atemaussetzer)