Rödermark: Themen-Elternabend in der Kita Liebigstraße

91
(Symbolfoto: Pixabay)

Medien haben längst Einzug gehalten in den kindlichen Alltag. Doch wie wirken Medieninhalte auf Kinder? Gibt es ein Zuviel an Medien? Wann darf’s ein bisschen mehr sein, und wann ist es genug?  Diesen Fragen spürt ein Themen-Elternabend für die Altersstufe drei bis sieben Jahre unter dem Stichwort „Kinderwelten/Medienwelten – Von Mäusen und Monstern im Kinderzimmer“ am 24. Mai ab 19 Uhr im Familienzentrum Kita Liebigstraße nach.

Christiane Rasmussen, die die organisatorischen Fäden in der Hand hält, freut sich darauf, nach langer Corona-Pause zusammen mit dem Familienzentrum Liebigstraße endlich wieder eine Präsenzveranstaltung für Eltern anbieten zu können. Die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses SchillerHaus kündigt einen Abend rund um die kindliche Mediennutzung an: Orientierungshilfen und Empfehlungen zu Kindermedien, Tipps für den Umgang mit Medien im Familienalltag, Austausch und Diskussion… Die inhaltliche Gestaltung und Moderation übernimmt „Blickwechsel e. V.“, ein Verein für Medien- und Kulturpädagogik.

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen nehmen Christiane Rasmussen (Tel. 0160/6165779, christiane.rasmussen@roedermark.de) oder Mareike Reichel vom Familienzentrum Kita Liebigstraße (06074/861591, mareike.reichel@roedermark.de) entgegen.

(Text: PM Stadt Rödermark)