Auch in Rödermark: Großer Jubel bei den Fans der Adlerträger

107
(Foto: Stadt Rödermark)

Bei der großen Fan-Gemeinde von Eintracht Frankfurt hat der Erfolg im Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers für einen emotionalen Ausnahmezustand gesorgt.

Mit 6:5 nach Elfmeterschießen siegte die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner nach einem hart umkämpften und am Ende dramatischen Spiel gegen die Schotten. Die Frankfurter sicherten sich damit erstmals nach 42 Jahren wieder einen Titelgewinn auf europäischer Ebene. Auch in Rödermark zitterten und jubelten die Anhänger der Adlerträger leidenschaftlich.

Grund genug für Bürgermeister Jörg Rotter und die Erste Stadträtin Andrea Schülner, am Tag nach dem Krimi von Sevilla vor dem Rathaus in Ober-Roden zum Fahnenmast zu schreiten und eine Eintracht-Fahne flattern zu lassen, gleichsam als Verbeugung vor „König Fußball“.

(Text: PM Stadt Rödermark)