Evangelische Friedensgemeinde Eppertshausen zeigt Ausstellung „75 Jahre EKHN“

123
Christine Singh, Hege Ries, Birgit Lehr, Pfarrer Johannes Opfermann, Kornelia Schuler und Uwe Müller (v.li.) vom Kirchenvorstand freuen sich über die Ausstellungs-Premiere und laden noch bis 2. Juni zur Ausstellung ein. (Foto: Jens Kowalski)

Die Evangelische Friedensgemeinde Eppertshausen hat am Wochenende die Ausstellung “75 Jahre EKHN. Erzähl mir mehr“ als erste der rund 1.100 Gemeinden im Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zeigen dürfen – eine kleine Premiere anlässlich ihres Gemeindefests.

Wer dies verpasst hat oder sich die Ausstellung, die entlang der Wände des Kirchenraums aufgebaut ist, noch einmal in Ruhe anschauen möchte, hat noch bis Donnerstag, 2. Juni, Gelegenheit dazu. Zu sehen ist die Schau während der Gemeindebüro-Öffnungszeiten, sowie kurz vor und nach dem Gottesdienst.

Die Ausstellung spannt den Bogen von der „Geburtsstunde“ der EKHN, der  Gründungssynode am 30. September 1947 in Friedberg, bis heute. Sie wirft auf zwölf Roll ups einen Blick vom dramatischen Ausgangspunkt als 1945 Deutschland am Boden lag – und auch die evangelische Kirche – bis zu aktuellen Entwicklungen. Antworten gibt es nicht nur auf die Frage, wer genau die EKHN ist, sondern auch, warum das Stichwort Vielfalt dabei so wichtig ist. Das Ausstellungsmotto: „Eine schöne Chance zum Erzählen und Zuversicht zu stärken vor Ort“ passt dabei ideal zum Gemeindefest.

Eine weitere, 13. Stellwand, ist auf der anderen Seite des Kirchenraums, gegenüber der Ausstellung, aufgestellt. Daneben befindet sich auch ein Tisch und Stifte. Dort können die Gäste ihre eigenen Erfahrungen und Eindrücke rund um die EKHN und den Glauben auf Zettel festhalten und an einer Magnettafel anbringen – und damit den Titel der Ausstellung „Erzähl mir mehr“ auf ganz persönliche Weise einlösen.

Zu folgenden Zeiten ist die Ausstellung noch zu sehen:
Dienstag (24. und 31. Mai) von 9 bis 15 Uhr, Sonntag (29. Mai) vor und nach dem Gottesdienst, 9.30 Uhr bis 10 Uhr und ab circa 10.45 Uhr bis 11 Uhr und Donnerstag (2. Juni) von 15.30 bis 19.30 Uhr.

(Text: PM Ev. Friedensgemeinde Eppertshausen)