Seniorenhilfe Rödermark startet mit erster Radtour

96
Fünf Radler nahmen an der ersten Tour der Seniorenhilfe teil. (Foto: Seniorenhilfe Rödermark)

Am Mittwoch, 18. Mai, lud die Seniorenhilfe Rödermark zu ihrer ersten Fahrradtour ein. Am Festplatz in Urberach trafen sich fünf Radfahrer. Auf Grund des Zeitungsberichtes konnten man zwei Gäste aus Dietzenbach begrüßen.

Um 14 Uhr ging es über Erlengasse, Kreuzgasse, Römerstrasse am Aussiedlerhof und Geflügelzuchtverein zur Thomashütte. Nach einem kurzen Stopp fuhren die Radler durch den Wald, dann an der B45 entlang kurz an der Gersprenz zum Freizeitzentrum Münster. Nach einer Einkehr beim Ausflugslokal „Zur Maki“, einem kühlen Getränk bei rund 30 Grad und angenehmen Gesprächen, im Schatten sitzend, fuhr man Richtung Eppertshausen zurück. Über den Radweg an der Bahnlinie Ober-Roden-Dieburg kam man nach Ober-Roden. An der Kreuzung Rilkestraße / Oberwiesenweg trennte man sich von den Dietzenbacher Gästen und fuhr an der Rodau zum Schwimmbad in Urberach, wo man die erste Fahrradtour der Seniorenhilfe beendeten.

Die Radler fuhren insgesamt 19,6 Kilometer bei einem moderaten Tempo im Schnitt von 15,4 Stundenkilometern. Für den ersten Versuch war es eine gelungene Veranstaltung und es ist sicher noch ausbaufähig.

Die nächste Tour findet am Mittwoch, 1. Juni, statt. Ziel der erneut leichten Route wird dann bekannt gegeben. Treffpunkt: Festplatz Urberach um 14 Uhr.

(Text: PM Seniorenhilfe Rödermark)