Wiesbaden: Getränkeverpackungen von Brücke auf Straße geworfen

87
(Symbolfoto: hpgruesen auf Pixabay)

In der Ludwig-Erhard-Straße in Wiesbaden haben zwei unbekannte Täter am Samstag (21.) zwischen 19.50 Uhr und 19.55 Uhr gefüllte Getränkeverpackungen von einer Eisenbahnbrücke auf zwei fahrende Autos geworfen.

Die heruntergeworfenen Gegenstände landeten zum einen auf der Motorhaube und zum anderen auf der Windschutzscheibe der betroffenen Fahrzeuge, woraufhin sich der Inhalt jeweils über die Windschutzscheibe verteilte. Die beiden Autofahrer kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon. Zum Tatzeitpunkt wurden zwei etwa 1,75 Meter große Jugendliche auf der Brücke gesehen, von denen einer eine dünne und der andere eine kräftigere Statur gehabt haben soll. Gegenstände auf fahrende Fahrzeuge zu werfen ist keineswegs als Streich abzutun. Es handelt sich hierbei um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0611/345-2340 zu melden.

(Text: PM Polizei Westhessen)