Erfolg der Karatekas vom Kumite Stützpunkt Urberach setzt sich fort

95
Gruppenfoto: v. l. hinten: Armin Kurtanovic, Senada Fejzovic, Marvin Bier, Lara Worms, Katarina Winkler, Paul Baum, vorne v.l.: Milan Carapic und Elanur Kelkitli. (Foto: Kumite Stützpunkt Urberach)

Am vergangenen Sonntag hieß es für neun Karatekas des Urberacher Kumite Stützpunktes wieder Sporttasche packen und auf ins Rheinland-Pfälzische Puderbach um am 14. Internationalen WW-Cup teilzunehmen.

Dort traten insgesamt elf Nationen im Kampf um Pokale und Medaillen gegeneinander an. Die meisten der Sportler*innen waren noch jünger und sollten zunächst einmal Wettkampfluft schnuppern um Erfahrung für künftige Turniere zu sammeln.

Der „Youngster“ (Milan Carapic) konnte jedoch seine Konkurrenz hinter sich lassen und in seiner Kategorie (Kumite männlich U12, -38 Kilo) einen hervorragenden dritten Platz belegen. Die Freude über seinen Erfolg war bei allen Beteiligten riesengroß. Auch die Leistungsathleten Nele Mielke (Kumite Damen -68 / +68 Kilo und Marvin Bier (Kumite Herren -67 Kilo) konnten den Sprung aufs Podest mit jeweils einer Silber- (Marvin Bier) und einer Bronzemedaille (Nele Mielke) krönen. Die Trainer waren mit den Leistungen zufrieden und freuten sich mit den Sportlern und Sportlerinnen über die Erfolge.

(Text: Kumite Stützpunkt Urberach)