Wiesbaden: Zwei Schülerinnen durch Reizgas leicht verletzt

55
(Symbolfoto: Ingo Kramarek auf Pixabay)

Am gestrigen Mittwochvormittag (25.) wurde im Flur einer Schule in der Welfenstraße in Wiesbaden durch einen Schüler Reizgas versprüht.

Hierdurch wurden zwei Schülerinnen leicht verletzt und durch den Rettungsdienst vor Ort medizinisch versorgt. Das Reizstoffsprühgerät wurde bei dem Schüler aufgefunden und sichergestellt. Das Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen aufgenommen.

(Text: PM Polizei Westhessen)