Darmstadt-Arheilgen: Polizeieinsatz an der Stadtteilschule

154
(Symbolfoto: Bermix Studio auf Unsplash)

Zu einem größeren Einsatz von Rettungsdienst und Polizei kam es am heutigen Freitag (3.), kurz nach 13 Uhr, an der Stadtteilschule Arheilgen in der Grillparzer Straße.

Eine Passantin hatte der Polizei mitgeteilt, bei zwei Jugendlichen auf einem nahegelegenen Spielplatz eine Waffe bemerkt zu haben. Das Duo sei anschließend in das Schulgebäude gegangen. Die Meldung wurde von der Polizei sofort als ernst eingestuft und unmittelbar entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Durch den besonnenen Polizeieinsatz im Zusammenwirken mit der Schule konnten 21 Schüler, ihre Lehrer sowie Reinigungspersonal sicher unter polizeilicher Begleitung aus der möglichen Gefahrenzone gebracht werden. Nach Einschätzung der Polizei bestand für die sich in der Schule aufhaltenden Personen keine Gefahr.

Bei der Absuche des Spielplatzes wurden durch die Polizei Kügelchen einer Soft-Air-Waffe aufgefunden. Eine anschließende Durchsuchung des Schulgebäudes samt Nebengebäuden führte nicht zum Auffinden verdächtiger Gegenstände. Die Ermittlungen zu den beiden Jugendlichen dauern an.

(Text: PM Polizei Südhessen)