Weltmeister Roßkopf und Fetzner schmettern im Showmatch

163
Auf den in Münster aufgewachsenen Doppel-Weltmeister von 1989 und aktuellen Bundestrainer, Jörg Roßkopf, werden bei der DJK Blau-Weiß zum Showmatch am 11. Juni viele Augen gerichtet sein. (Foto: jedö)

100 Jahre DJK Münster: Vom 10. bis 12. Juni großes Programm an der Heine-Straße / Hinnergassebuwe und Siebenschläfer heizen ein

Nächste Woche steigt Münsters erste richtig große Sause in diesem Jahr, das an Jubiläen (Feuerwehr, Wandergesellschaft, Verein Radsport) wahrlich reich ist: Vom 10. bis 12. Juni lässt es die DJK Blau-Weiß Münster anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens auf ihrem Vereinsgelände an der Heinrich-Heine-Straße richtig krachen. 400 Dienste hat der 900 Mitglieder große Mehrspartenverein (Tischtennis, Kegeln, Fastnacht, Gymnastik, Hobbyfußball, Wintersport) für das Ereignis unter dem Motto „Feiern mit Freunden“ besetzt und eine dreitägige Sause voller sportlicher, musikalischer und kulinarischer Angebote für alle Generationen vorbereitet. Sogar zwei frühere Weltmeister lassen ihr Können noch einmal aufblitzen – die Übersicht zu den drei Festtagen.

Freitag, 10. Juni

Die ersten Regungen der 100-Jahr-Feier finden am Freitag ab 19 Uhr noch abseits des DJK-Geländes statt: Bei einem Wortgottesdienst für Jung und Alt unter der Mitwirkung von Pfarrer Bernhard Schüpke, Mon¬signore Rainer Schadt sowie der Band Um Himmels Willen geht es vor der nicht weit entfernten Aula der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael los. Die Aula hat einen direkten DJK-Bezug: Vor der Einweihung der Halle an der Heine-Straße 1982 war die Aula Trainingsstätte der Tischtennisspieler der Blau-Weißen. Der Gottesdienst findet während des kurzen Spaziergangs zum DJK-Gelände statt, wo das mittlerweile weitgehend sanierte Sportzentrum und die 40 Jahre alte Vereinsimmobilie (separater Artikel zu den voraussichtlich bis Jahresende fertigen Modernisierungen folgt) gesegnet wird.

Etwa ab 20.30 Uhr folgen unter dem Tagesmotto „Summer Feeling“ Festbier-Anstich, Ausschank des Jubiläumsweins und Bewirtung mit Speisen. Rund um ein Lagerfeuer wird an diesem Abend ein Sitzbereich so gestaltet, dass alle Gäste zum Mitsin¬gen eingeladen sind, wenn Bürner & Friends mit unplugged Gitarrenmusik ihre Lieder anstimmen. Viele davon sollen schon bei der eine oder anderen DJK-Freizeit gesungen worden sein.

Samstag, 11. Juni

Der zweite Festtag („Sport meets Party“) beginnt sportlich. Um 12 Uhr beginnt das über die Ortsgrenzen hinaus bekannte Beachvolleyball-Turnier. Parallel dazu veranstaltet die Tischtennis-Abteilung ein Turnier ein mit aktuellen und ehemaligen Erstmannschaftsspielern. Um 18 Uhr geht der prominenteste Akteur, der je in Münster das Tischtennisspielen gelernt hat, an die Platte: Vereinslegende und Bundestrainer Jörg Roßkopf wird dann zu einem Showmatch mit Steffen Fetzer erwartet. Roßkopf und Fetzer wurden 1989 zusammen Doppel-Weltmeister und haben für den blitzschnellen Rückschlagsport noch immer ein außergewöhnliches Händchen.

Um 19 Uhr beginnt die Party. Während der Eintritt am Jubiläums-Wochenende ansonsten stets frei ist, kostet der Eintritt zur Samstagabend-Fete 5 Euro an der Abendkasse. Eingeläutet wird er mit dem Finale des Beachvolleyball-Turniers. Danach übernehmen die musikalischen Gruppen, die man von der DJK-Fastnacht kennt: Sowohl die Hinnergassebuwe die Siebenschläfer heizen ein und versprechen eine Schlageroffensive. In den Pausen und zur After Show Party übernimmt DJ VIM, bekannt von Planet Radio.

Sonntag, 12. Juni

Am Sonntag („DJK proudly presents“) stellt sich die DJK als Verein in seiner Gänze vor und lädt ab 11 Uhr zum gemütlichen Biergartentreiben ein, das vom Jugendorchester des Musikvereins Münster sowie von der Ausgabe saisonaler Speisen und einem großen Kuchenbuffet begleitet und flankiert wird. Alle Abteilungen stellen dann ihr Tun vor. Die Besucher können selbst aktiv werden, Tischtennis oder Kegeln ausprobieren und sogar etwas über das Bienenvolk der DJK erfahren. Kinder dürften sich auf Hüpfburg, Rollenrutsche, Fußball-Darts und einen vielseitigen Spieleparcours freuen. In einer kleinen Ausstellung kann jeder zudem ein Jahrhundert DJK Blau-Weiß Münster Revue passieren lassen.

(Text: jedö)