Tourismus in Wiesbaden: Nachfrage zieht deutlich an

88
Wiesbaden (Foto: Marcus Surges auf Pixabay)

Das Tourismusjahr 2022 ist in Wiesbaden positiv gestartet: Mit 65.190 Gästeankünften im ersten Quartal kamen 34.553 Gäste mehr als im Vergleichszeitraum 2021.

Die Anzahl der Übernachtungen lag im ersten Quartal bei 165.525, ein Plus von 59 Prozent im Vergleich zu 2021. Dieser positive Trend setzt sich auch bei den Gäste- und Übernachtungszahlen aus dem Ausland fort. So konnten aus der USA 10.804 Gästeübernachtungen verzeichnet werden, ein Plus von 120 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. An zweiter Stelle lagen die Gäste aus den Niederlanden mit 2.757 Übernachtungen.

„Die aktuellen Zahlen belegen, dass die Nachfrage deutlich anzieht, und sich die Stadt beim Re-Start des Tourismus als attraktive Destination behaupten kann“, sagt Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz. Der erfreuliche Aufwärtstrend ist nicht zuletzt auf die Aktivitäten der für die nationale und internationale Vermarktung der Landeshauptstadt zuständigen Wiesbaden Marketing & Congress GmbH (WICM) zurückzuführen: „Bei unserer Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen der Tourismusbranche in den ersten Monaten dieses Jahres war ein großes Interesse der Fachbesucher zu beobachten, das sich in zahlreichen Anfragen auch für die zweite Jahreshälfte niedergeschlagen hat“, sagt Geschäftsführer Martin Michel.

Zu den Marketing-Präsentationen zählen etwa die RDA Group Travel Expo im April in Köln, der zweitägige Workshop für Busreiseveranstalter und Paketer mit über 1.000 Fachbesuchern. Hier konnte die WICM bestehende Kontakte vertiefen und neue Kontakte knüpfen. Der Germany Travel Mart fand vom 1. bis 3. Mai in Oberammergau und der Zugspitzregion statt. Auch hier wurde wieder eine verstärkte Nachfrage registriert. Über 300 qualifizierte Fachbesucher und Medienvertreter aus rund 40 Ländern kamen dabei zusammen. Ferner nahm die WICM im Mai am „Discover Europe Travel Summit“ in Dubai teil inklusive anschließendem Besuch des Arabian Travel Market, der ebenfalls in Dubai stattfand.

Die WICM hat darüber hinaus seit Jahresbeginn mit der Umsetzung der Tourismusstrategie 2026+ begonnen. So sind bislang der Wiesbaden Reiseplaner und die Broschüre zu den Stadtführungen 2022 im neuen Erscheinungsbild gemäß der in der „Tourismusstrategie 2026+“ vereinbarten Grundlagen realisiert worden. Darüber hinaus erscheint in Kürze die neue Broschüre „Geheimtipps“, die die Gäste zu einer Entdeckungsreise nicht ganz so prominenter Plätze, Orte und Veranstaltungen in Wiesbaden einlädt. Die WICM steht in intensivem Austausch mit ihren Partnern und Leistungsträgern, um gemeinsame Produkte und eine einheitliche Kundenansprache ins Rollen zu bringen. So wurde das erste Halbjahr für zahlreiche Workshops zur Präsentation der neuen Tourismusstrategie und Vorstellung der definierten Zielgruppe genutzt.

(Text: PM Landeshauptstadt Wiesbaden)