Sechs-Punkte-Samstag für den SV Münster

296
(Symbolfoto: Gerhard G. auf Pixabay)

SVM II – TSV 08 Richen 6:2

Die zweite Mannschft des SV Münster konnte ihr letztes Heimspiel souverän gestalten. Wie ausgewechselt zum Vergleich in Hergershausen zeigten sich die Jungs um Coach M. Hausmann von Beginn an zielstrebig und kompromisslos. Neuzugang S. Scholz eröffnete nach einer knappen Viertelstunde den Torreigen. Noch vor der Pause konnte M. Mrdjan aus 16 Metern auf 2:0 erhöhen. Nach Wiederanpfiff schraubte B. Zakarija das Ergebnis mit einem Doppelpack auf 4:0. Auch L. Steinhoff mit seinem 24. Saisontreffer und M. Frühwein zum 6:0 reihten sich in die Torschützenliste ein. A. Duschek und F. Herz trafen zum Ende der Partie zu den Ehrentreffern für die Gäste.

SVM I – SV der Bosnier aus Frankfurt 2:1

Die Erste machte mit einem Heimsieg den sogenannten Sechs-Punkte-Samstag perfekt. Gegen die bereits abgestiegenen Gäste, die sich zu keinem Zeitpunkt wie ein solcher präsentierten, geriet die SVM-Elf bereits nach fünf Minuten durch einen Treffer von A. Hasesic mit 0:1 in Rückstand. Diesen konnte man vor dem Pausenpfiff auch nicht wettmachen.

Das Spiel musste in der 20. Minute auf Grund der Landung eines Rettungshubschraubers für rund 30 Minuten unterbrochen werden. Diese machte ein medizinischer Notfall, der sich auf dem Vereinsgelände ereignete, notwendig.

Nach der Pause traf M. Defigus in der 47. zum 1:1 Ausgleich. In der Folge gab es Chancen “Hüben wie Drüben”. Ein gut aufgelegter M. Petrinec konnte zweimal einen erneuten Rückstand verhindern, ehe A. Postall in der 85. Minute mit einem sehenswerten Heber eine von zahlreichen Chancen zum viel umjubelten Siegtreffer verwerten konnte.

(Text: PM SV 1919 Münster)