Zwei Bands präsentieren Rock, Metal und Alternative in Rodgau

73
„The Hirsch Effekt“ (Foto: Künstler)

Am 11. Juni präsentieren zwei Bands in der  Open-World-Halle in der Stettiner Straße 17 in Rodgau ein  Rock-, Metal- und Alternative-Konzert. Der Einlass ist um 19 Uhr und der Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro. Unter AreWeUsedToIt@gmail.com gibt es Vorverkaufskarten zu 13 Euro.

Die Band „AreWeUsedToIt“ ist eine 2018 gegründete fünfköpfige Alternative Band aus Rodgau. Die Musik der Jungs entwickelt sich aus verschiedenen Genreeinflüssen und ergibt eine abwechslungsreiche Mischung mit vielen Facetten aus Rock, Metal & Alternative, die die unterschiedlichen Charaktere der Band auf musikalische Weise zusammenfasst.

Das Trio der Band „The Hirsch Effekt“ aus Hannover wandelt nach wie vor irgendwo im Mikro-Kosmos des “Progressive Metal“. Dabei sind die Aufnahmen gespickt mit den bandtypischen Ausflügen in – auf den ersten Blick – völlig abwegige Stilistiken.
Es wird in Hirsch-Manier zerhackt, was sich eine Weile lang im sicheren Takt bewegt.
Zwischendurch erklingen Choräle, die zurück zur notwendigen Besinnung finden lassen.

Gemeinsam mit den Fans kann so bei den anstehenden Konzerten im schwelgenden
Gleichgesang und Geschrei jeden Abend aufs Neue hinterfragt werden, ob das eigene
Herz und die Gedanken egoistisch oder noch im Einklang mit der Hoffnung ist, die sich
im neuen Album „Kollaps” verbirgt.

(Text: PM Kulturinitiative Open World e.V.)