Sachsenhausen: Polizei stellt Drogen und Geld sicher

94
(Symbolfoto: Pixabay)

Zivilfahnder haben während eines Musikfestivals am 5. Juni in Frankfurt-Sachsenhausen bei zwei Männern, 29 und 23 Jahre alt, diverse Betäubungsmittel und mutmaßliches Drogengeld sichergestellt.

Im Rahmen einer im Deutsche Bank Park stattfindenden Musikveranstaltung beobachteten zivile Beamte am Sonntagabend ein Drogengeschäft zwischen zwei Männern. Polizeikräfte führten daraufhin eine Kontrolle der beiden 29- und 23-Jährigen durch. In der Folge fanden sie für den Verkauf vorportionierte Drogen auf, bei dem Älteren Kokain, bei dem Jüngeren Marihuana und Haschisch.

Doch damit nicht genug. Nach der Anordnung einer Wohnungsdurchsuchung stießen die Beamten auf weitere Betäubungsmittel. Insgesamt stellte die Polizei etwa 40 Gramm Kokain, circa 190 Gramm Marihuana und rund 1,1 Kilogramm Haschisch sowie mehrere zehntausend Euro an mutmaßlichem Drogengeld bei den jungen Männern und deren Wohnanschriften als Beweismittel sicher.

Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des illegalen Drogenhandels eingeleitet.

(Text: PM Polizei Frankfurt)