Gleich zwei Preise für den Rodgauer Jan Iser bei Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ in Lübeck

133
QUATERTONE vertraten Hessen bei „Jugedn Jazzt“ in Lübeck. (Foto: Künstler)

Die 18. Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ gab in der Zeit vom 26. bis 28. Mai in Lübeck dreizehn Nachwuchs-Jazz Combos aus ganz Deutschland die Chance, ihr Können vor einer renommierten Fachjury und dem Lübecker Publikum unter Beweis zu stellen.

Als eine Mischung aus Wettbewerb, Festival, Workshop und Netzwerkplattform bringt sie jedes Jahr junge Jazzmusikerinnen und -musiker aus allen Bundesländern zusammen. Die talentierten Musiker und Musikerinnen im Alter von 15 bis 25 Jahren, hatten sich in den vorangegangenen Landeswettbewerben für die Bundesbegegnung qualifiziert.

Für Hessen war die Jazzformation QUATERTONE am Start. Man könnte fast behaupten, noch warmgespielt durch zahlreiche Proben und einem sensationellen Auftritt im HR-Sendesaal des Hessischen Rundfunks in Frankfurt, startete die Combo in Lübeck voll durch. Jan Iser, Darius Blair, Finn Heine und Luis Schell überzeugten mit ihren eigenen Kompositionen, Professionalität, sowie herausragender Musikalität und erhielten den begehrten Konzertpreis der „Jazzopen Stuttgart“ mit einem dortigen Auftritt 2023. Der Schlagzeuger Jan Iser wurde außerdem mit dem Förderpreis der Deutschen Jazzunion ausgezeichnet. Der Saxofonist Darius Blair erhielt einen der Solistenpreise.

Jan Iser stellte sich während dieser Zeit einer weiteren Herausforderung. Ein wichtiger Tourtermin der Band Bird’s View durfte nicht verpasst werden. So flog der Drummer von Hamburg nach Frankfurt, rockte mit Bird’s View auf einem Rock/Metal-Festival und kehrte zur Preisverleihung wieder zurück nach Lübeck. Und damit nicht genug: Am 27. Mai brachte Bird’s View ihre neue Single „Press Restart“ heraus, zu hören auf Spotify, Applemusic, Youtube.

(Text: PM Quatertone)