Kultursommer im Odenwaldkreis

238
(Symbolbild: Paolo Chiabrandon auf Unsplash)

Viel Musik, Literatur, Theater und Festivals

Der kalendarische Sommer steht vor der Tür und mit ihm der 29. Kultursommer Südhessen. Vom 17. Juni bis 18. September gibt es in den Landkreisen Offenbach, Groß-Gerau, Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, der Wissenschaftsstadt Darmstadt und im Odenwaldkreis über 300 Veranstaltungen. „Alleine in unserem Odenwaldkreis sind es mehr als 50 Veranstaltungstage mit ganz unterschiedlichen Angeboten“, so Ute Naas vom Kulturmanagement des Kreises.

Die Eröffnungsveranstaltung findet in diesem Jahr im Odenwaldkreis statt. Es handelt sich dabei um den Festakt des Vereins Museumsstraße Odenwald-Bergstraße e. V. anlässlich seines 30-jährigen Bestehens. Die Veranstaltung mit sechs hervorragenden Chören findet am 17. Juni um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) im Kellereihof in Michelstadt statt und steht unter dem Motto „Sound of Peace – Friede für die Welt“. Im Anschluss haben die Gäste die einmalige Gelegenheit, das neu konzipierte Stadtmuseum Michelstadt zu besuchen, dessen offizielle Eröffnung erst für Herbst 2022 vorgesehen ist. Der Eintritt für Festakt und Museumsbesuch ist frei. Anmeldungen sind erwünscht. Bei schlechtem Wetter findet der Chorabend im Schenkenkeller statt. Infos und Anmeldung unter www.museumsstrasse.eu.

Im Kultursommer gibt es weitere Chorveranstaltungen: Unter dem Motto „Freude durch Musik“ präsentiert der Singkreis Odenwald am 2. Juli um 17.30 Uhr (Einlass 17 Uhr) mit weiteren Gastchören ein Chorkonzert in der Evangelischen Stadtkirche in Erbach. Der Eintritt ist frei. Für den 17. Juli (14 bis 20 Uhr) lädt der Gesangverein Eintracht 1843 e. V. in Fränkisch-Crumbach zum Crumbacher Chor-Festival ein, bei dem zehn Chöre im Wechsel an verschiedenen Standorten singen. Zum Finale treffen sich dann alle Chöre. Informationen unter https://crumbacher-chor.de/index.php/projekte/sing-festival.

„Schreibt bitte auf, wie und was die letzten beiden Jahre für Euch waren, was Euch bewegt“. Das war die Bitte der Chorleiterin Iris Thierolf an die Chorsängerinnen und -sänger der Evangelischen Kirchengemeinde Beerfelden. Es entstanden unzählige Texte, die von ihr arrangiert wurden. Das Ergebnis ist am 18. September um 18 Uhr in der Martinskirche zu sehen mit dem großen Ensemble von Kinder-, Jugend-, Kirchen- und Projektchor der Kirchengemeinde und der Kurpfalzphilharmonie Heidelberg. Alle Informationen hierzu unter https://ev-kirchengemeinde-beerfelden.ekhn.de.

Weitere Musikangebote gibt es unter anderem auf der Freilichtbühne Bad König. Am 2. Juli um 20 Uhr kommt die „Brass Band Berlin“ mit einer virtuosen Mischung aus Musik, Show und Slapstick. Mehr dazu unter http://www.freilichtbuehne-bad-koenig.de/. Ein Konzert, dessen Programm im Zeichen des Komponisten Antonio Vivaldi steht, wird am 3. Juli um 16.30 Uhr in der Stadtkirche Michelstadt geboten. Am Samstag, 2. Juli um 16 Uhr wird es ein Konzert „Vivaldi für Kinder“ geben. Siehe: https://stadtkirchengemeinde-michelstadt.de.

Für Literaturfreunde laden die Stadt Bad König und die Literaturhandlung Paperback wieder Autoren/Liedermacher in die Rentmeisterei ein. Es sind dies jeweils um 19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) am 25. Juni Rainer Weisbecker und Jürgen Poth, die selbsternannten Gesundheitsexperten, die singen und erzählen – „ufff Hochdeutsch, in Ourewäller unn Frankforter Mundart“, sowie am 27. August Michel Bergmann, der aus „Der Rabbi und der Kommissar“ liest. Informationen und Tickets unter www.literaturhandlung-paperback.de.

Einen Tag zuvor, am 26. August ab 19.30 Uhr, kommen Krimi-Fans zum Zuge. In der Werner-Borchers-Halle in Erbach werden die Gewinnerinnen und Gewinner des Krimi-Schreibwettbewerbs des Odenwaldkreises gekürt. Informationen gibt es unter www.odenwaldkreis.de – Aktuelles/Krimischreibwettbewerb.

Auch Theaterinteressierte kommen auf ihre Kosten: Der Dorf- und Verschönerungsverein Rai-Breitenbach lässt die Brunnenanlage am Dorftreff des Breuberger Stadtteils zur Theaterbühne werden, wenn am 2. Juli um 20 Uhr das Novembertheater der Spiellust das Stück „STOFF“ aufführt, das vom Kult um die Bekleidung und vom Kampf zwischen Arm und Reich erzählt. Das Theaterteam Spiellust präsentiert „STOFF“ darüber hinaus am 8., 22. und 23. Juli um 20 Uhr und am 10. Juli um 16 Uhr im Kellereihof in Michelstadt. Informationen gibt es unter www.novembertheater.de.

In diesem Jahr findet auch wieder der Erbach-Michelstädter Theatersommer statt. Im Schlosshof des Erbacher Schlosses zeigt das Ensemble um Regisseur Alexander Kaffenberger vom 4. bis 14. August, jeweils ab 20 Uhr, „Heiße Ecke“ – das St. Pauli Musical. Die „Heiße Ecke“, ein Imbiss auf der Reeperbahn, bietet den Schauplatz für zahlreiche Geschichten rund um den Kiez. Karten gibt es unter https://odenwald-theater.de/.

Dass es wieder Festivals gibt, freut ebenfalls viele Menschen. Vom 4. bis 7. August findet das Festival „Sound in the forest“ am Marbach-Stausee statt, siehe www.sound-of-the-forest.de. Vom 12. bis 14. August folgt dann das Finkenbach Festival, das bereits zum 38. Mal durchgeführt wird. Alle Infos unter https://finkenbach24.de/index.php/finkenbach-festival/.

Die Stadt Breuberg bietet aus Anlass der 50-Jahr-Feier der Stadt ein vielseitiges Kunst- und Kulturprogramm in der Fliegerhalle in Breuberg/Neustadt, Bahnhofstraße 4. Zum Beispiel ist am 2. Juli Charles Bukowski – Dichter, Trinker, Frauenheld und „Kulturkritiker“ zu Gast – verkörpert wird er von Kurt Spielmann. Am 12. August findet eine „Sternschnuppennacht“ statt. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr. Informationen zum Jubiläumsprogramm unter https://www.fliegerhalle-breuberg.de/.

Die neue Kulturhalle Frisch e. V. bietet ein Lightpainting-Workshop vom 29. bis 30. Juli an. Die Ergebnisse werden am 30. Juli bei einer Lightpainting Live Performance der Öffentlichkeit präsentiert. Zuvor finden bereits zwei weitere außergewöhnliche Veranstaltungen zum Thema Klangortlauschen statt: Am 25. Juni Klangortlauschen 15 „Lanke trr gll“ – eine kleine Hommage mit Zartem, Humorvollem und Überraschendem von Kurt Schwitters, dem dadaistischen Merz-Künstler, und am 23. Juli Klangortlauschen 16 – „DEUTA“ – ein klangvoller Spaziergang auf Pfaden und Holzwegen. Informationen zu allen Veranstaltungen in der Kulturhalle Frisch e. V. unter http://www.frisch-kultur.de.

Für den 3. September lädt der Verein Museumsstraße Odenwald-Bergstraße e. V. zur „Nacht der offenen Museen“ ein. Zwölf Museen in den Kreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg und Odenwaldkreis haben in dieser Nacht zu außergewöhnlicher Zeit geöffnet und präsentieren besondere Angebote bei freiem Eintritt. Museumsinteressierte können sich selbst ihre Route zusammenstellen oder aber eine von insgesamt vier Nostalgietouren mit Oldtimerbussen buchen. Alle Informationen gibt es unter www.museumsstrasse.eu.

Ebenfalls am Start sind vier Veranstaltungen im „Jungen KUSS“ für Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende, wie etwa „Sound of the Park“ am 24. Juni um 18.00 Uhr (17.30 Uhr Einlass) im Kurpark in Bad König (www.instagram.com/soundinthepark).

„Knuzius, der edle Ritter“, ein Laternentheater mit Kurt Spielmann mit Musik frei nach „Der Eisenhans“ der Gebrüder Grimm, verbunden mit einer Wanderung um die Burg gibt es am 9. Juli um 20.30 Uhr, auf der Burg Breuberg. Am 16. Juli um 17 Uhr (Einlass 16 Uhr), findet das „Summer Beats“, das kleine Festival für Jugendliche und junge Erwachsene in Michelstadt im Waldstation statt. Infos hierzu unter http://sound-of-schools.de.

Vom 17. bis 18. September findet dann das 2. Kinder-Jugendliteratur-Festival Erbach/Michelstadt in der neuen Kulturhalle Frisch e. V. in Erbach statt. Hören, Lesen oder Schreiben, Zeichnen, Malen und Drucken des eigenen Buches, Theaterspielen oder einfach nur zuschauen, die Vielseitigkeit ist groß. Es gibt auch einen Bücherflohmarkt.

An den „Tagen des offenen Ateliers“ am 17. und 18. September öffnen 13 Künstlerinnen und Künstler ihr Atelier, haben Gastkünstlerinnen und -künstler dazu eingeladen und präsentieren ihre Kunst. Hierzu hält das Kulturmanagement eine eigene Broschüre bereit, in denen alle beteiligten Ateliers aufgeführt sind. Interessierte können diese telefonisch unter 06062 70-217 bzw. per E-Mail: u.naas@odenwaldkreis.de bestellen.

Alle Veranstaltungen im Kultursommer Südhessen werden durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und die Kulturstiftung Hessen-Thüringen gefördert.

Landrat Frank Matiaske hofft mit den Veranstalterinnen und Veranstaltern sowie Künstlerinnen und Künstlern, dass die kulturelle Vielfalt im Odenwaldkreis in diesem Jahr wieder großen Anklang finden wird.

(Text: PM Odenwaldkreis)