Königstein: Unfallverursacher hat über drei Promille und flüchtet

75
(Symbolfoto: Jonas Augustin auf Unsplash)

Trotz einer schadensträchtigen Kollision mit einem geparkten Pkw, hat sich ein 62-jähriger Unfallverursacher am Mittwoch (15.) unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Er konnte wenig später angetroffen werden, wobei bei einem Alkoholtest ein sehr hoher Wert festgestellt wurde.

Kurz nach 17 Uhr hatte ein Zeuge den Fahrer eines VW bemerkt, der in deutlichen Schlangenlinien aus Schneidhain kommend in Fahrtrichtung Königstein unterwegs war. In dem Zusammenhang kam es zu mehreren “Beinaheunfällen”. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug, welches dem VW entgegenkam, musste ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Kurz darauf kollidierte der VW mit einem ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand der Hölderlinstraße geparkten Tesla. Ohne sich um den erheblichen Schaden zu kümmern und obwohl der VW kaum noch fahrbereit war, setzte der Fahrer des VW seine Fahrt fort. Dank eines Zeugen, der bereits die Polizei verständigt hatte, konnte das Fahrzeug zeitnah angehalten und der Fahrer überprüft werden. Dabei stellte sich heraus, dass am Steuer ein stark betrunkener Mann aus Darmstadt saß. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Nach einer Blutentnahme auf der Wache und der Beschlagnahme seines Führerscheines, muss er sich nun auf erheblichen Konsequenzen einstellen.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf knapp 20.000 Euro geschätzt.

Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die am Mittwoch (15.) im dem genannten Bereich Zeugen der kontrolllosen Fahrt geworden sind oder ausweichen mussten, melden sich bitte bei der Polizei in Königstein unter der Rufnummer 06174 / 9266 – 0.

(Text: PM Polizei Westhessen)